< Zurück zur Übersicht

digital alpha: Online-Händler Treffen in Graz

31. Jänner 2017 | 09:27 Autor: A-Commerce Österreich, Steiermark

Graz (A) A-COMMERCE veranstaltete das erste digital alpha (Online Händler Treffen) in der Steiermark. Die Strategie ist einfach, eCommerce Events in ganz Österreich veranstalten um Wege kurz zu halten und Synergien in der Nähe zu bilden. Das mittlerweile 9te digital alpha fand im Schlossberg Restaurant mit großartiger Sicht über das grüne Herz der Steiermark statt.

Ca. 70 Gäste aus der Steiermark, Rest-Österreich und Deutschland waren dabei und haben gemeinsam mit uns spannenden Vorträgen gelauscht, lecker gegessen und am Freitag, 27.01.2017 die Ski Piste am Stuhleck genossen. Das Speaker Programm gestaltete sich diverser denn je! Gerhard Habtmann sprach über Finanzierungsmodelle von Unternehmen. Im Fokus standen sicherlich eCommerce Unternehmen aus Österreich. Für Online Händler ist es nämlich nicht selbstverständlich die richtigen Liquiditätsmodelle zu wählen oder gar zu halten. Praktische Tipps blieben nicht aus. „Früher waren Visits & Clickrates immer ein Erfolgsversprechen. Heute sieht das anders aus. Cashburnraten in Unternehmen findet man heute noch!“, so Habtmann.

Roland Fink, von niceshops – der Mister Amazon aus der Steiermark – sprach über den Wandel des Handels. Mit dem Ausdruck „Nur Deppen Schleppen“ weckte er Interesse beim Publikum. Damit zielte er auf die logistischen Herausforderungen von Händlern. Das Bild von Konsumenten, welche Getränke-Trays hin und her schleppen, könnte bald der Vergangenheit angehören. Mit logistischem Vorsprung, welchen Amazon und einige Online Händler bereits an den Tag legen werden Konsumenten und Kunden bald den Vorteil des Online Handels für sich erkennen.

Kerstin Brandenburg von OpusCapita zeigte die Vorteile von PIM Systemen auf und sprach darüber, dass bei Online Händlern auch eine Zeit der Veränderung angebrochen ist. Weg von manuellen Prozessen hin zu automatisierter Wirtschaft und Systemen.

Digital alpha in Graz

Rene Stuprich hat aus Händler Sicht über die Herausforderungen im Schokoladen Business gesprochen. Ein kleines Team aus Oberösterreich, welches über Millionen Kalorien quer durch Europa verschickt. Eine Herausforderung bietet der Handel mit Pralinen allemal. Trotzdem schafft es das junge und dynamische Team aus Eberstalzell Unternehmen wie Card Complete, AIDA Cruises und auch uns fehlerfrei zu beliefern. Pralinen werden zu jedem Anlass verschickt: Ob ein kleines Dankeschön aussteht oder ein Heiratsantrag versüßt werden soll, Rene weiss genau, dass er mit seinen Pralinen den Moment ein kleines bisschen besser macht! „Toll ist, dass wir in 70% aller Fälle von Kunden Feedback und Fotos bekommen. Oft werden die Pralinen nicht angefasst, geschweige denn gegessen bis nicht ein passendes Foto gemacht wird. Generationenübergreifend muss man dazu sagen.“ so Rene Stuprich über das Engagement seiner Community. Als kulinarisches Highlight des Abends dienten nicht nur die steirischen Speisen in der Pause sondern auch das pralinamo Pralinenbuffet. Beim digital alpha 9 hat es Premiere gefeiert. Zum ersten Mal in Österreich wurde dieses Buffet getestet – mit Erfolg! Bis zum Ende der Veranstaltungen waren insgemacht 45.000 Kalorien von allen Gästen gegessen worden.

"Für uns war es eine besondere Freude, den Anton Award Gewinner 2016 in der Kategorie bester B2B Online Händler Arnulf Betzold GmbH bei uns zu haben. Als weiterer Händler-Speaker des Abends hat Albrecht Betzold über das Marketing, das A/B Testing und die Personas in ihrem Unternehmen gesprochen. Sehr interessant war zu beobachten, dass durch kleine Hebel im Online Shop vieles optimiert werden kann."

Last but not least hat Andreas Seling von DORDA, BRUGGER, JORDIS über rechtliche Herausforderungen im eCommerce gesprochen. Auch Datenschutz und Cold Calling waren ein heiß diskutiertes Thema. Es wurde schnell klar, dass für viele Händler aber auch Dienstleister das Thema Recht im eCommerce noch sehr vieles offen, aber auch nach zu holen ist. Andreas hat jedoch sehr genau gezeigt, dass es immer auf den jeweiligen Fall ankommt. Es ist nicht selbstverständlich, dass man Kunden nach Vertragsabschluss weiterhin im Newsletter-Abo beibehalten darf. Dieses und vieles mehr war einigen Besuchern nicht klar.

After Show Programm
A-COMMERCE ChallengeDer Abend war mit den Vorträgen der Speaker lange nicht vorbei. Das steirische Buffet und das Pralinenbuffet wurden nochmals gestürmt! Bei dem einen oder anderen Glas Wein oder Bier unterhielten sich alle Gäste untereinander. Bekannte Personen als auch neue Händler und Dienstleister vernetzten sich untereinander und tauschten nicht nur Erfahrungen, sondern auch Visitenkarten aus.

In gewohnter A-COMMERCE Manier gab es ebenfalls einen „Spaß“-Punkt am Programm. Das Eisstock-Schiessen-Turnier konnte beginnen. Über’s Ziel hinausgeschossen haben viele. Das sorgte natürlich für spannende Kommentare und weiteren Gesprächsstoff. Sportlich haben wir es alle gesehen. Danke an Retter Events für die lustige Abendbeschäftigung!

    A-COMMERCE | Stephan Grad

    Anrissenweg 6, 2345 Brunn am Gebirge, Österreich

    Details


    < Zurück zur Übersicht