< Zurück zur Übersicht

Beim Energie- und Abfalltrennungs-Workshop. (Fotos: Kamper)

Kamper lud Lehrlinge zu Workshop über Energie- und Abfalltrennung

10. März 2020 | 08:03 Autor: Kamper Startseite, Steiermark

Tillmitsch (A) Das Thema Nachhaltigkeit ist fest in der Unternehmensphilosophie des in der Südsteiermark ansässigen Generalunternehmens Kamper mit hauseigener Tischlerei und Schlosserei verankert. Dies unterstreicht der kürzlich stattgefundene Energie- und Abfalltrennungs-Workshop.

CFO Ines Kamper: „Als ausgezeichneter Lehrlingsbetrieb ist es uns ein Anliegen, dass unsere Lehrlinge auch die Umweltthemen verstehen und in ihr berufliches und privates Handeln integrieren. Sie sollen für ihr künftiges Arbeitsleben lernen, was Nachhaltigkeit bedeutet und dass kluger Umgang mit Abfällen und Werkstoffresten durchaus auch profitabel ist.“

Im Rahmen der neu installierten KAMPER Akademie wurden die Lehrlinge aus den Bereichen der Tischlerei, Schlosserei und dem Büro zum Thema Umgang mit Energie, Energieverbrauch und CO2-Emissionen, Abfallvermeidung und Wertstoffrückgewinnung aus Abfällen geschult. Ziel war es, die Lehrlinge für das Thema zu begeistern und zu sensibilisieren, aber auch zu ermächtigen, verantwortungsvoll auf ihre Kollegen einzuwirken.

Umgesetzt wurde das Projekt gemeinsam mit Entsorgungsfachmann Johannes Schantl, Kundenbetreuer bei FCC Austria Abfall Service AG, der Firma Kamper bereits als Vorzeigebetrieb betitelt und Energiefachmann DI(FH) Peter Enderle, MSc. von iwConsulting Engineers e. U.

Die regen Diskussionen bewiesen, dass der KAMPER-Nachwuchs großes Interesse an den Themen hat und die Unternehmensphilosophie mit Engagement mitträgt.

  • Beim Energie- und Abfalltrennungs-Workshop.
    uploads/pics/IMG_6498_03.jpg
  • Beim Energie- und Abfalltrennungs-Workshop.
    uploads/pics/IMG_6512_01.jpg

Kamper Handwerk+Bau GmbH

Gewerbepark 1, 8430 Tillmitsch
Österreich
+43 3452 73833-0

Details


< Zurück zur Übersicht