< Zurück zur Übersicht

GF DI (FH) Stefan Theissl und GF Robert Frischer

Haas Fertigbau erweitert Kapazitäten im Abbund

30. August 2021 | 14:12 Autor: Haas Fertigbau Startseite, Steiermark

Großwilfersdorf (A) Um in der Auftragsabwicklung und Produktion flexibler und leistungsfähiger zu sein, wurde im Jahr 2020 entschieden eine neue Abbundanlage des Typs Hundegger K2-industry anzuschaffen. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage an Dachkonstruktionen, Wandelementen und Leimholzprodukten hat Haas Fertigbau am Standort in Großwilfersdorf seine Kapazitäten mit dem Kauf einer neuen Abbundanlage erweitert.

Um den nötigen Platz für die neue Anlage in der Produktionshalle zur Verfügung zu stellen, wurden umfangreiche Umbauarbeiten vorgenommen: Fundamente wurden gegraben, Gruben verlängert, Absaugung und Elektroanlage wurden ebenfalls entsprechend angepasst. Der Zeitplan konnte trotz der Covid19-Ausnahmesituation eingehalten werden. Im August 2021 war es dann soweit und die neue High-Tech-Anlage wurde angeliefert und in Betrieb genommen. Die Maschinenbediener aus der Produktion und die Techniker, welche die CNC-Daten erstellen, wurden in die umfangreichen Funktionen und neuen Abläufe eingeführt.

Die Anlage bearbeitet Querschnitte von 30 x 50 mm bis 300 x 650 mm und dabei können standardmäßig Längen bis 18 m über die Maschine laufen. Zusätzlich zu Sägeaggregat, 5-Achs-Universalfräsaggregat, Revolverfräser, 4 Bohr- und 2 Schlitzgeräten verfügt die Anlage über ein 6-Achs-Roboter Aggregat mit 16-fach Werkzeugmagazin. Damit ist es möglich, auch komplizierteste Bearbeitungen an Balken und Platten durchzuführen und wir sind für jegliche Anforderungen im Abbund, Riegelbau und Ingenieurholzbau gerüstet.

Durch diese Neuninvestition in Höhe von rund 1,5 Mio Euro ist Haas Fertigbau in der Lage fix fertige Bauteile in nahezu unbegrenzter Bearbeitungsmöglichkeit durch modernste Technik und in höchster Präzision aus einer Hand zu liefern und eine rasche und wirtschaftliche Montage auf der Baustelle durch den hohen Vorfertigungsgrad zu garantieren.

Mit dieser Neuinvestitionen konnte die Abbundkapazität von Haas Fertigbau um 3.000 m3 pro Jahr gesteigert werden.

Die nächste Investition, die größte in der Geschichte des Standorts, ist bereits für 2022 geplant.

Für das Jahr 2022 ist bei Haas Fertigbau schon die nächste, diesmal größte Investition in der Geschichte für den Standort in Großwilfersdorf geplant. Hier soll eine neue automatisierte Produktionslinie für Wandelemente im Hausbau entstehen. Damit macht das Unternehmen den nächsten großen Schritt in Richtung automatisierter, industrieller Fertigung. Rund 5 Mio. EUR werden dabei in die Hand genommen.

„Die neue zukunftsweisende Wandlinie ist - neben unserem neuen Traumhauszentrum und der neuen Abbundanlage - die größte Investition, die wir an unserem Standort in der Steiermark tätigen“, so Robert Frischer, Geschäftsführer der Haas Fertigbau.“ Das ist ein Grund zum Feiern.“
Knapp 5 Mio. EUR investiert Haas. Ein klares Bekenntnis zum Standort Großwilfersdorf. Mit der neuen Produktionsanlage werden Kapazitäten für die ehrgeizigen Wachstumsziele von Haas geschaffen. Der aktuelle Auftragsbestand liegt 40% über Vorjahr.

Dank der Automatisierung wird die Produktivität verbessert. Mit gleicher Mannschaft erfolgt nun auf 7.500m² Fläche die Fertigung von Wandelementen für den Hausbau wie auch für den Landwirtschaftsbau. Knapp 90 Tsd. m² Wand können, trotz zunehmendem Fachkräftemangel, pro Schicht mit der neuen Anlage produziert werden. Das entspricht ca. 250 Häusern. Bis zu 12 m Länge und 3,5 m Höhe ist alles möglich. Dadurch kann Haas auch Anforderungen an den Wunsch nach hohen Raumhöhen gerecht werden.

Wesentliche Anlagenkomponenten sind, zwei CNC-Brücken, Sonderbautische, das Wandlager mit Putzstation und dem Bauelementeeinbau sowie die Verladung der fertigen Wandelemente. „In nur vier Monaten soll die neue Produktionslinie aufgestellt und justiert werden. Das wird eine Meisterleistung aller beteiligten Personen,“ bedankt sich Geschäftsführer Stefan Theissl. „Unsere Wandproduktion befindet sich nun auf dem neusten Stand der Technik, den es derzeit am Markt gibt“.

Die Anlage erfordert in der Arbeitsvorbereitung eine wesentlich genauere Vorplanung, da alle Datensätze digital an die Produktion übergeben werden. Die computergesteuerte Produktionsanlage sorgt für eine millimetergenaue Fertigung der Wände – Präzision bis ins letzte Detail. Darüber hinaus ist eine zeitgemäße Arbeitsplatzergonomie gewährleistet und ein noch besserer Arbeitsschutz, wodurch die körperliche Belastung für die Mitarbeiter reduziert wird.

Haas Fertigbau beschäftigt mehr als 350 Mitarbeiter und schafft mit diesen Neuinvestitionen Arbeits-plätze für 20 zusätzliche Mitarbeiter.

Ein weiterer Meilenstein in der 40-jährigen Firmengeschichte hat damit Gestalt angenommen, der es ermöglicht wirtschaftlich zu fertigen und damit noch variabler und flexibler auf Kundenbedürfnisse einzugehen. Damit ist Haas Fertigbau in Sachen moderner Holzbau auf dem neuesten Stand der Technik und hat wieder einen wichtigen Schritt in Richtung des großen Zukunftsthemas Digitalisierung in der Bau- und Holzbranche gemacht um den Betrieb in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

  • uploads/pics/R_C972038_GF_DI_FH__Stefan_Theissl_u._GF_Robert_Frischer.jpg

Haas Fertigbau Holzbauwerk GesmbH & Co KG

Radersdorf 62, 8263 Großwilfersdorf
Österreich
+43 3385 666-0

Details


< Zurück zur Übersicht