< Zurück zur Übersicht

klimaaktiv Auszeichnung für nachhaltige Gebäude in der Steiermark (Foto: Michael Ferlin-Fiedler)

Klimafreundliches Bauen & Sanieren: klimaaktiv Auszeichnung für 31 Gebäude in der Steiermark

14. Juli 2021 | 12:17 Autor: Lockl & Keck GmbH Startseite, Steiermark

Wien (A) Am Dienstag, den 13.07.2021, erhielten in Graz insgesamt 25 fertiggestellte und 6 geplante Bauprojekte sowie ein Quartier aus der Steiermark ihre Auszeichnung für energieeffiziente und ökologische Bauweise nach klimaaktiv Standard des Klimaschutzministeriums (BMK) feierlich überreicht von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Die Klimakrise ist die große Frage unserer Zeit und der Gebäudebereich einer der wesentlichen Hebel für eine wirksame Antwort: mehr Klimaschutz. Jedes einzelne Bauprojekt in Österreich, egal ob Sanierung oder Neubau, zeigt uns, dass Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und Klimaschutz bestens zusammenpassen.

klimaaktiv Vorzeigegebäude aus allen Gebäudekategorien
Ob Sanierung eines Pflegeheims oder Gemeindeamts, Neubau einer Wohnhausanlage oder Studierendenheims – die ausgezeichneten Gebäude erfüllen allesamt die strengen Kriterien des klimaaktiv Gebäudestandards. An 12 der prämierten Projekte wurde die klimaaktiv Plakette in Gold verliehen. Sie entsprechen damit höchsten Anforderungen in Sachen Energieeffizienz, nachhaltiger Planung und Ausführung, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität. Darüber hinaus erreichten 2 Gebäude den klimaaktiv Silber-Standard und 11 erhielten die Plakette für Bronze.

Wer bereits in der frühen Planungsphase auf bestimmte Qualitätskriterien achtet, kann das Kosten-Nutzen-Verhältnis des Bauvorhabens optimieren. Daher wurden auch 6 Gebäude ausgezeichnet, die nach den klimaaktiv Kriterien geplant wurden (Planungsdeklaration). Mehr Details zu allen Gebäuden finden Sie in der Beilage.

Klimaschonendes Bauen und Sanieren auf dem Vormarsch

Stolze 1.088 Gebäude wurden österreichweit bereits nach den strengen Kriterien des klimaaktiv Gebäudestandards bewertet und deklariert. Der klimaaktiv Gebäudestandard des Klimaschutzministeriums ist das europaweit erfolgreichste und gleichzeitig anspruchsvollste Gütesiegel für nachhaltiges Bauen, denn er definiert die im internationalen Vergleich strengsten Anforderungen im Bereich Energieeffizienz. Er ist somit ein idealer Leitfaden, um klimafreundliches, ökologisches und behagliches Wohnen sowie Arbeiten zu garantieren.

Alle Kriterienkataloge sind nach einem 1.000-Punkte-System aufgebaut, anhand dessen die Gebäude rasch bewertet und verglichen werden können. Die Bewertung der Gebäude nach dem klimaaktiv Kriterienkatalog erfolgt mit Bronze, Silber und Gold in drei Qualitätsstufen. Die Vorzeigebeispiele für klimaschonendes Bauen und Sanieren werden in der öffentlich zugänglichen klimaaktiv Gebäudedatenbank vorgestellt.

    Bundesministerium Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

    Radetzkystraße 2, 1030 Wien
    Österreich
    +43 1 71162-650

    Details


    < Zurück zur Übersicht