< Zurück zur Übersicht

Global Innovation Summit: SAL-Panel "Tech for Green" am 18. Mai

11. Mai 2021 | 10:44 Autor: Kollmann & Hemmer GmbH Startseite, Steiermark

Graz (A) Von Machine Learning und Signalverarbeitungs-Methoden, die industrielle Prozesse energieeffizienter gestalten über leistungselektronische Komponenten für die Optimierung der E-Mobilität bis hin zu Reparatur, Weiterentwicklung und nachhaltigem Recycling von Photovoltaik-Modulen – Innovationen im Bereich der elektronikbasierten Systeme (EBS) können viel zum Klimaschutz beitragen. 

Bei Silicon Austria Labs (SAL) wird an drei Standorten in Österreich an Schlüsseltechnologien für die Energiewende gearbeitet. Das Besondere daran: Die Forschung bei SAL lebt von der Kooperation von Wissenschaft und Industrie und bewegt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette elektronikbasierter Systeme.

Das Spitzenforschungszentrum Silicon Austria Labs (SAL) diskutiert am 18. Mai im Rahmen des Global Innovation Summit in Graz das Thema "Tech for Green – The Power of Electronic Based Systems for a Greener Future" mit einem hochkarätig besetzten Podium.

Gerald Murauer, Geschäftsführer, Silicon Austria Labs: "Innovation entsteht durch Kooperation – davon sind wir bei SAL überzeugt. Die Bündelung von Know-how und der Austausch über Branchen- und Ländergrenzen ist ein Katalysator für den Weg Europas in eine grünere Zukunft. Beim Global Innovation Summit haben wir einmal mehr die Gelegenheit, dies in einem internationalen Umfeld vorzustellen und zu diskutieren.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Emmanuel Sabonnadiere, dem CEO des CEA-Leti und mit Clivia Sotomayor Torres, Professorin am Katalanischen Institut für Nanowissenschaften und Nanotechnologie."

Tech for Green - Von und mit Silicon Austria Labs
Am: 18.5.2021, 14:30-15:45 Uhr
Thema: Tech for Green – The Power of Electronic Based Systems for a Greener Future

Teilnehmer*innen:

Moderation: Gerald Murauer – Geschäftsführer, Silicon Austria Labs

Internationale Gäste:

  • Clivia Sotomayor Torres – ICREA-Forschungsprofessorin am Katalanischen Institut für Nanowissenschaften und Nanotechnologie
  • Emmanuel Sabonnadiere – Geschäftsführer von Leti am französischen Forschungsinstitut CEA Tech

Vertreter*innen der Forschungsbereiche bei SAL:

  • Christina Hirschl – Leiterin der Forschungsbereiche Sensor Systems & System Integration Technologies
  • Rudolf Krall – Leiter des Forschungsbereichs Power Electronics
  • Thomas Lüftner – CTO & Leiter der Forschungsbereiche RF Systems & Embedded Systems

Teilnehmer:innen an der Paneldiskussion

  • Gerald Murauer – Geschäftsführer, Silicon Austria Labs GmbH
    Gerald Murauer absolvierte sein Doktoratsstudium an der Technischen Universität Wien mit Auszeichnung. Er begann seine berufliche Laufbahn bei der Boston Consulting Group und war Geschäftsführer des Institute of Science and Technology Austria in Klosterneuburg, an dessen Aufbau er maßgeblich beteiligt war.
    Danach arbeitete er als Leiter der Corporate Technology bei Siemens für Zentral- und Osteuropa. In seiner Funktion bei Siemens war er auch für den Aufbau von Aspern Smart City Research (ASCR) verantwortlich. Seit April 2020 ist er Geschäftsführer von Silicon Austria Labs.
  • Emmanuel Sabonnadiere – Geschäftsführer von Leti, Institute of CEA Tech
    Emmanuel Sabonnadiere hat in Frankreich Informationstechnologie studiert und promovierte in Physik. Außerdem hat er einen Abschluss als MBA. Seine Karriere begann 1992 bei Schneider Electric, wo er unter anderem als Geschäftsführer für die Entwicklung von Geräteeinheiten verantwortlich war.
    Von 2005 bis 2008 war er CEO von NKM Noell in Würzburg (Deutschland), von 2008 bis 2014 CEO und Vorstandsvorsitzender von General Cable Europe mit Sitz in Barcelona (Spanien). Sabonnadiere war außerdem EVP der Business Group Professional von Philips Lightning in Amsterdam (Niederlande) sowie fünf Jahre lang Vizepräsident von Division Distribution Transformers von Altstom T&D. Seit November 2017 ist er CEO von Leti, einer der drei Abteilungen des französischen Forschungsinstituts CEA Tech. Zuvor war er verantwortlich für die Industriepartner von CEA Tech.
  • Clivia Sotomayor Torres – ICREA-Forschungsprofessorin am Katalanischen Institut für Nanowissenschaften und Nanotechnologie
    Clivia Sotomayor Torres promovierte in Physik an der Manchester Universität (Großbritannien). Nach Festanstellungen an den Universitäten St. Andrews und Glasgow wurde sie 1996 Professorin an der Universität Wuppertal (Deutschland). Von 2004 bis 2008 hielt Sotomayor Torres eine Forschungsprofessur am University College Cork, Tyndall National Institute (Irland). Seit 2007 leitet sie am katalanischen Institut für Nanowissenschaften und Nanotechnologie (ICN2) in Spanien ein 15-köpfiges Team, das sich mit Phononenphysik beschäftigt. Als Gastprofessorin war sie außerdem an der Universität Paul Sabatier in Toulouse (Frankreich) und an der Königlichen Technischen Hochschule (KTH) in Schweden tätig. 2020 erhielt sie einen Advanced Grant des European Research Council und wurde zum Mitglied der Academia Europaea gewählt. Sotomayor Torres ist stellvertretende Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats von Silicon Austria Labs.
  • Christina Hirschl – Leiterin der Forschungsbereiche Sensor Systems & System Integration Technologies, Silicon Austria Labs GmbH
    Christina Hirschl studierte Physik und Mathematik an der Universität Wien und schrieb ihre Dissertation im Bereich Computerphysik. Ihre berufliche Laufbahn begann sie bei Austrian Aerospace in Wien, wo sie für die Entwicklung thermischer Isolation für Kryogene Systeme und Anwendungen in der Raumfahrt zuständig war. 2010 wechselte Hirschl zu CTR Carinthian Tech Research in Villach. Dort war sie als Projektleiterin verantwortlich für das Forschungsgebiet Erneuerbare Energien/Photovoltaik. Seit Juli 2019 ist sie Division- und Standortleiterin bei Silicon Austria Labs in Villach, die mit CTR fusionierte.
  • Rudolf Krall – Leiter des Forschungsbereichs Power Electronics, Silicon Austria Labs GmbH
    Rudolf Krall studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität Graz. Er promovierte im Forschungsbereich Elektrische Antriebe an der Fakultät für Elektrotechnik an der Montanuniversität Leoben. Krall verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Industrie. Er war unter anderem bei Infineon Villach, AMSC Austria und Secop Austria beschäftigt. Zwischen 2016 und 2019 leitete er seine eigene Beratungsfirma für F&E-Unterstützung im Bereich Elektrische Antriebe. Seit Herbst 2019 leitet er die Forschungsabteilung Leistungselektronik bei Silicon Austria Labs.
  • Thomas Lüftner – CTO & Leiter der Forschungsbereiche RF Systems & Embedded Systems, Silicon Austria Labs GmbH
    Thomas Lüftner promovierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IKT-Branche und war in diversen Führungspositionen weltweit an der Smartphone-Revolution beteiligt. Nach seiner Tätigkeit bei Infineon Linz und München (Deutschland) sowie bei Intel München und Santa Clara (USA) wechselte er 2018 zu Silicon Austria Labs. In seiner Position als CTO (Chief Technology Officer) und Leiter der Forschungsbereiche RF Systems & Embedded Systems hat er maßgeblich dazu beigetragen, dass Silicon Austria Labs in drei Jahren auf über 200 Mitarbeiter*innen angewachsen ist. Seine Vision ist es, gemeinsam mit seinem Team SAL als führendes europäisches Forschungszentrum für 6G zu etablieren.

Über den Global Innovation Summit 2021
Unter dem Motto "Exploring new perspectives" findet von 18.-20. Mai der Innovationskongress "Global Innovation Summit 2021" in Graz statt. Veranstaltet wird der Kongress in hybrider Form live und online von der Steirischen Wirtschaftsförderung (SFG) in Kooperation mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG). Das Spitzenforschungszentrum Silicon Austria Labs (SAL) hostet am 18. Mai ein hochkarätig besetztes Panel zum Thema "Tech for Green – The Power of Electronic Based Systems for a Greener Future"

    Silicon Austria Labs GmbH

    Inffeld­gasse 25F, 8010 Graz
    Österreich
    +43 316 87332950

    Details


    < Zurück zur Übersicht