< Zurück zur Übersicht

Vom Acker zur App - Digital Innovation Hub "Innovate" ging an den Start

20. Mai 2021 | 08:19 Autor: DIH Innovate Startseite, Steiermark, Wien

Wien/Graz (A) Am 6. Mai 2021 fand die Auftaktveranstaltung des Digital Innovation Hub "Innovate", eine Techhouse Initiative, per Live-Übertragung aus dem Unicorn in Graz statt. Über 170 Teilnehmer*innen aus über 40 Regionen hatten die Möglichkeit, sich online über "Innovate" und dessen kostenlosen Programme zu informieren. Die Auftaktveranstaltung folgte der offiziellen "Innovate" Pressekonferenz, in der gemeinsam mit Bundesministerin Margarete Schramböck, sowie Peter Hanke (Stadt Wien) und Gaby Schaunig (Land Kärnten), der Hub eröffnet wurde.

Bei der Auftaktveranstaltung konnten die Zuseher*innen erstmals den Hub und das "Innovate" Team kennenlernen. Einen spannenden Beitrag lieferten auch drei Vorzeigeunternehmen, die die jeweiligen Schwerpunktbranchen von "Innovate" repräsentierten. Zu den Vorzeigeunternehmen gehörte Mölltal Möbel, die es durch Digitalisierung geschafft haben, Holz für Kund*innen rückverfolgbar zu machen. Das Unternehmen SmaXtec erklärte die Früherkennung und Gesundheit von Kühen durch digitale Tools. Die Windkraft Simonsfeld zeigte, wie Digitalisierung beim Betreiben von Windkraftwerken und der Stromerzeugung unterstützen kann.

In branchenspezifischen „Breakout“-Räumen für die Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Holzwirtschaft sowie Energiewirtschaft konnten Teilnehmende dann mit den "Innovate" Digitalisierungsexpert*innen sowie den Vorzeigeunternehmen über die brennendsten Zukunftsthemen diskutieren. Dazu ordneten sich 24 % der Teilnehmenden dem Bereich der Forst- und Holzwirtschaft, 17% der Landwirtschaft, weitere 17% der allgemeinen Digitalisierung und 10% der Energiewirtschaft zu.

Die Teilnehmenden kürten außerdem per interaktiver Umfrage die Analyse und den Gebrauch von Daten als interessantestes Digitalisierungsthema für das eigene Unternehmen dicht gefolgt von Vernetzung und Verknüpfung von Maschinen. Von "Innovate" erwarten sich die meisten Teilnehmer Vernetzung, Unterstützung, Entwicklung und Kooperation.

Im Laufe der Veranstaltung wurden auch über 60 Fragen gestellt, die über die "Innovate" Webseite im Detail beantwortet werden. Zwei Punkte waren besonders interessant: das Angebot, sowie dass alle Programme, die "Innovate" anbietet, für Klein- und Mittelbetriebe kostenlos angeboten werden.

Das "Innovate" Team freut sich über die zahlreichen Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung und hofft viele in anstehenden "Innovate" Veranstaltungen oder bei einem persönlichen Austausch wieder zu treffen! "Innovate" wird als nichtgewinnorientierter Verein von mehreren Universitäten und Innovationszentren getragen und wurde von Techhouse initiiert. "Innovate" ist Teil des Digital Innovation Hub Programms der FFG.

    Digital Innovation Hub INNOVATE

    Siebensterngasse 31/11, 1070 Wien
    Österreich
    +43 676 71 04 252

    Details


    < Zurück zur Übersicht