< Zurück zur Übersicht

Gerhard Fabisch, Obmann der Sparte Bank und Versicherung

Gerhard Fabisch neuer Spartenobmann für Bank und Versicherung

28. Mai 2020 | 10:00 Autor: WKST Steiermark

Graz (A) Weichenstellung an der Spitze der Sparte Bank und Versicherung in der WKO Steiermark: Nach 14 Jahren als Spartenobmann übergibt (der ehemalige GRAWE-Generaldirektor) Othmar Ederer das Zepter an Gerhard Fabisch (Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse). Gemeinsam mit den Stellvertretern Martin Schaller (Generaldirektor RLB Steiermark) und Klaus Scheitegel (Generaldirektor GRAWE) will er sich für die Interessen und Rahmenbedingungen der heimischen Banken und Versicherungen einsetzen.

Der scheidende Spartenobmann war seit dem Jahr 2000 Mitglied der Spartenkonferenz, seit 2006 stand Othmar Ederer an der Spitze der Sparte Bank und Versicherung – und hat sich in den 14 Jahren als oberster Interessenvertreter mit viel Engagement für seine Branche eingesetzt. „Othmar Ederer ist es gelungen, die Branche durch schwierige Zeiten mit überbordernder Regulatorik, der Finanzkrise und jetzt Corona zu begleiten“, zollt ihm sein Nachfolger Gerhard Fabisch Respekt. Fabisch, der als Vorstandsvorsitzender der Steiermärkischen Sparkasse auf jahrzehntelange Erfahrung im Bankbereich zurückblicken kann, wird ab sofort als Spitzenfunktionär die Geschicke der Sparte lenken. Angesichts der der Corona-Krise steht der neue Spartenobmann vor großen Herausforderungen: „Die steirischen Banken und Versicherungen sind sich der besonderen Verantwortung sehr bewusst und werden alles tun, um ihre Kunden durch diese Krise zu begleiten. Die Interessenvertretung wird sie dabei unterstützen.“

Für eine starke Interessenvertretung wollen sich auch die beiden Stellvertreter Martin Schaller (RLB Steiermark) und Klaus Scheitegel (GRAWE) einsetzen. „Wesentliche Themen sind neben dem aktuell so wichtigen Comeback der Wirtschaft die passenden Rahmenbedingungen, etwa durch Bürokratie-Abbau sowie ein Augenmaß bei Regulierungen“, konkretisiert Schaller. Die Bündelung der gemeinsamen Interessen in der Sparte trage dazu bei, dass die regional tätigen Banken und Versicherungen ihr solides Fundament erhalten. Auch Scheitegel verweist auf die wichtige Rolle der Branche in Corona-Zeiten: „Gerade in Krisenzeiten sind Banken und Versicherungen wesentliche Stabilitätsfaktoren der Wirtschaft. Gemeinsam lässt sich alles meistern.“

  • Stellvertreter Klaus Scheitegel (Generaldirektor GRAWE)
    uploads/pics/Klaus_Scheitegel__c__Ralph_Koenig.jpg
  • Stellvertreter Martin Schaller (Generaldirektor RLB Steiermark)
    uploads/pics/Schaller-c-HoffmannRaiffeisen.jpg

Wirtschaftskammer Steiermark

Körblergasse 111-113, 8010 Graz
Österreich
+43 316 601-0

Details


< Zurück zur Übersicht