< Zurück zur Übersicht

v.l.: Dr. Gerhard Fabisch, Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse, Margarita Kinstner, Preisträgerin und Dr. Wolfgang Hölzl, Verlagsleiter Leykam Buchverlag (Foto: Steiermärkische Sparkasse)

Magarita Kinstner gewinnt Literaturpreis der Steiermärkischen Sparkasse

23. November 2018 | 11:35 Autor: Steiermärkische Sparkasse Startseite, Steiermark

Graz (A) Im feierlichen Rahmen des Schlossbergsaals der Steiermärkischen Sparkasse wurde die Gewinnerin des diesjährigen Literaturpreises, Magarita Kinstner, für ihr Buch „Papaverweg 6“ ausgezeichnet. Eine unabhängige dreiköpfige Jury bestehend aus Andrea Sailer, Autorin, Christoph Hartner, Journalist und Waltraud Winkler, Germanistin, entschieden nach Prüfung aller formal richtigen Einreichungen über die diesjährige Preisträgerin. Die Schreiberei im Wert von 15.000 Euro finanziert die Auswahl der Texte, die Herstellung des Buches und das Preisgeld von 3.500 Euro.

Schreiberei Literaturpreis
10-jähriges Jubiläum Im Jahr 2007 entschloss sich die Steiermärkische Sparkasse in Zusammenarbeit mit dem Leykam Buchverlag das erste Mal, Autorinnen und Autoren in ihrer schriftstellerischen Laufbahn zu unterstützen. Seit der Einführung des „SCHREIBEREI-Literaturpreis“ wurden 20 steirische Literaten ausgezeichnet und ihre Werke publiziert. „Die Steiermärkische Sparkasse hat als Partnerin des heimischen Kulturlebens eine lange Tradition. Der oft strapazierte Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen ist für uns mehr als ein zeitgenössicher Trend. Wir sehen es als eine wesentliche Aufgabe für unsere Gesellschaft einen Mehrwert zu schaffen. Ein wichtiger Teil dieser breit gestreuten Verantwortung ist der Literaturpreis“, erläutert Gerhard Fabisch, Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse.

    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG

    Sparkassenplatz 4, 8010 Graz
    Österreich
    +43 5 0100-36000
    [email protected]steiermaerkische.at
    www.steiermaerkische.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht