< Zurück zur Übersicht

v.l. Gerti Haas und Gerti Krobath von der TSM® Gesundheitsoase, Heilthermen Geschäftsführer Mag. Gernot Deutsch mit „Die Edlseer“

Auftakt zum TSM®-Jubiläumsjahr beim Neujahrsempfang der Heiltherme Bad Waltersdorf

12. Jänner 2016 | 16:36 Autor: Heiltherme Bad Waltersdorf Österreich, Steiermark

Bad Waltersdorf (A) Vor wenigen Wochen wurde die Heiltherme Bad Waltersdorf zur beliebtesten Therme Österreichs gewählt – und hat 2016 gleich 2 weitere Gründe zum Feiern: 10 Jahre „Traditionell Steirischen Medizin®“ (TSM®) und 10 Jahre Gernot Deutsch als Heilthermen-Geschäftsführer, der Stammgäste, Lieferanten und Freunde zum traditionellen Neujahrsempfang ins Atrium des Quellenhotel lud. Als Überraschungsgäste sorgten dabei „Die Edlseer“ für Stimmung.

Kraftquellen aus der Region
„Die Heiltherme Bad Waltersdorf ist eng mit der Region verwurzelt. Genau das zeigen wir auch mit der Traditionell Steirischen Medizin, für die wir altes Heilwissen aus der Oststeiermark neu interpretiert haben und mit regionalen Naturprodukten arbeiten“, so Heilthermen-Geschäftsführer Deutsch, der unter anderem Mag. Josef Spindler von der Ölmühle Fandler als Gast begrüßte. Die Ölmühle Fandler ist seit 30 Jahren Öl-Lieferant der Heiltherme Bad Waltersdorf und liefert mit dem Kürbiskernöl auch ein Produkt, das im Rahmen der TSM® genutzt wird. Josef Spindler über Parallelen zur Heiltherme Bad Waltersdorf: „Uns ist es ein wichtiges Anliegen, die Ressourcen der Region auf nachhaltige Art und Weise zu nutzen – sowohl die Rohstoffe als auch die Mitarbeiter.“ Und man müsse sich dabei immer wieder an aktuelle Gegebenheiten anpassen, um für die Zukunft gerüstet zu sein. „Ähnlich wie die Heiltherme haben auch wir kürzlich einen groß angelegten Umbau durchgeführt“, erläutert der Geschäftsführer der Ölmühle Fandler.

Über das Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf
Die Heiltherme Bad Waltersdorf ist das einzige 2-Thermen-Resort Österreichs mit zwei echten Thermen und wurde 2015 rundumerneuert. Das Thermalwasservorkommen ist eines der ergiebigsten Österreichs, täglich werden bis zu 1,9 Millionen Liter Frischwasser genützt – eine natürliche Energiequelle für die Gäste. Einzigartig ist seit 10 Jahren das Angebot der „Traditionell Steirische Medizin®“ (TSM®). Dabei werden regionale Naturprodukte und traditionelles Wissen, gepaart mit modernen Erkenntnissen, zu Kraftquellen für Körper und Geist veredelt – in echter Handarbeit. Pionierarbeit auf dem Gebiet der Energieeffizienz bewies man unter anderem in den 80er-Jahren mit der ersten Geothermie-Heizung Europas und seit 2013 mit der weltweit einzigartigen Heilthermenkaskade, dank der die gesamte Anlage nun emissionsfrei beheizt werden kann.

  • v.l. Mag. Gernot Deutsch mit Gerti Krobath und Mag. Josef Spindler von der Ölmühle Fandler
    uploads/pics/C108317_Neujahrsempfang_02_credit_Heiltherme_Bad_Waltersdorf.jpg
  • v.l. Leo Pürrer (Behinderten-Selbsthilfe-Gruppe-Hartberg), Eva Luckerbauer (GF Tourismusregional-verband Oststeiermark), Wolfgang Riener (GF Steirisches Thermenland), Gerti Haas und Gerti Krobath (TSM® Gesundheitsoase), Mag. Gernot Deutsch, Harry Winkler (Bob-Legende)
    uploads/pics/C108317_Neujahrsempfang_03_credit_Heiltherme_Bad_Waltersdorf.jpg

Heiltherme Bad Waltersdorf GmbH & Co. KG

Thermenstraße 111, 8271 Bad Waltersdorf, Österreich
+43 3333 500-0

Details


< Zurück zur Übersicht