< Zurück zur Übersicht

Die glücklichen Sieger, v.l. Landesrat Mag. Michael Schickhofer, Martin Schwaiger, Manfred Zink, Marie Theres Mayerhofer, Franziska Ehgartner, Präsident Ing. Josef Herk

Doppelweltmeister stellt Weichen für EM-Bewerbung

17. August 2015 | 16:12 Autor: WK Stmk. Österreich, Steiermark

Graz (A) Riesenerfolg für die Steiermark bei den WorldSkills in São Paulo: Vier von acht österreichischen Medaillen – davon zwei in Gold – gehen in die grüne Mark. „Wir sind und bleiben damit die Fachkraft-Supermacht Nummer eins“, zeigte sich WKO Steiermark Präsident Josef Herk bei der Siegerehrung begeistert. Im Rahmen der Berufs-WM gab Herk auch die Bewerbung für die EuroSkills 2020 in Graz bekannt.

Mehr als 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 72 Ländern zählte das diesjährige Starterfeld bei der Berufs-WM, den WorldSkills in São Paulo. Darunter auch eine 35-köpfige Delegation aus Österreich mit zehn Steirern an Bord, die bei insgesamt 50 Bewerben 8 Medaillen mit nach Hause nehmen konnten. Besonders stark abgeschnitten haben einmal mehr die Steirer mit vier Medaillen, davon zwei in Gold. Und zwar für Möbeltischler Manfred Zink sowie Franziska Ehgartner (Restaurantservice), über eine Silberne durfte sich darüber hinaus die Malerin Marie Theres Mayerhofer freuen und eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Metallbauer Martin Schwaiger. „Ein Wahnsinnsergebnis, zu dem ich unseren Nachwuchsfachkräften nur gratulieren kann“, freute sich WKO Steiermark Präsident Josef Herk. Glückwünschen, denen sich auch Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer anschloss, der die Delegation zum ersten Mal begleitete. „Unsere jungen Top-Fachkräfte haben bewiesen, dass sie mit ihren Leistungen, ihrer Kompetenz und ihrem Engagement weltspitze sind.“ Schließlich werden die vier Medaillen auch von einem Reigen an „Medallions of Excellence“ abgerundet, also Auszeichnungen für hervorragende Leistungen, die knapp nicht für eine Medaille gereicht haben. Diese ergingen an Bautischler Michael Prader, Fliesenleger Stefan Fuchs, Floristin Angelika Grossegger und Trockenbauer Erich Niederl.

Steiermark bewirbt sich für EuroSkills 2020
Im Rahmen der WorldSkills gab WKO Steiermark Präsident Josef Herk auch die Bewerbung für die EuroSkills 2020 bekannt. „Wir werden bis Ende September offiziell unser Interesse für die Ausrichtung der Berufs-EM im Jahr 2020 mit Austragungsort Graz bekannt geben“, so Herk. Ein erster Schritt hin zur Realisierung eines „langersehnten Traums“, dem in den kommenden Wochen weitere folgen werden. Denn für ein solches Superevent brauche es natürlich auch einen nationalen Schulterschluss. „Einen Schulterschluss, den sich unsere Top-Fachkräfte und unsere hervorragenden Ausbildungsbetriebe mehr als verdient haben. Denn nirgendwo sonst ist die duale Ausbildung so erfolgreich wie in unserem Land, das haben die Erfolge bei den WorldSkills einmal mehr gezeigt“, so Herk abschließend.


  • Präsident Ing. Josef Herk (Fotos: WKO Steiermark)
    uploads/pics/C57477_WorldSkills_Bewerbung_EuroSkills_2020.jpg

Wirtschaftskammer Steiermark

Körblergasse 111-113, 8010 Graz, Österreich
+43 316 601-0

Details


< Zurück zur Übersicht