125 Jahre HARTL HAUS

125 Jahre HARTL HAUS
Mit Rekordproduktionszahlen und Umsatzsteigerungen kann HARTL HAUS das vergangene Jahr erfolgreich abschließen. 2022 steht ganz im Zeichen des 125-Jahr Jubiläums des Waldviertler Familienbetriebes. Mit seiner Firmengründung 1897 ist HARTL HAUS der älteste Fertighaushersteller Österreichs. Dieses Jubiläum soll gebührend gefeiert werden. Dir. Yves Suter ist seit 2020 Geschäftsführer bei HARTL HAUS.

Echsenbach (A) Mit dem 125. Geburtstag startet HARTL HAUS in sein Jubiläumsjahr. Der Waldviertler Familienbetrieb ist Vorreiter in der Geschichte des österreichischen Fertighausbaus und steht seit Anbeginn für Handwerk mit Qualität - vom Fertighaus bis hin zu Tischlereiprodukten. Mit Rekorden sowohl im Verkauf als auch in der Umsetzung kann HARTL HAUS mit Rückenwind in das Jubiläumsjahr 2022 starten, das im Zeichen von Wachstum, Weiterentwicklung aber auch Festhalten an Bewährtem steht.

Der Waldviertler Traditionsbetrieb konnte das vergangene Jahr mit Rekordzahlen in der Produktion abschließen und startet mit gut gefüllten Auftragsbüchern in das Jubiläumsjahr 2022. Mit einer Umsatzsteigerung von gut 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zeigt sich die hohe Beliebtheit der HARTL HAUS-Produkte bei den Kunden.

Jahr der Rekorde
HARTL HAUS hielt im Vorjahr freiwillig an der Fixpreisgarantie fest und garantierte seinen Kunden trotz auf den Kopf gestellter Rohstoffmärkte, weiterhin den vereinbarten Preis. So kann man zwar auf Rekordumsatzzahlen zurückblicken, doch stark gestiegene Kosten trüben den Blick auf den Jahresabschluss etwas. (Hinweis: Der österreichische Fertighausverband setzte im Sommer aufgrund der stark gestiegenen Rohstoffpreise am Bausektor die verpflichtende Fixpreisgarantie für seine Mitgliedsbetriebe aus.)

„2021 war für uns ein Jahr der Extreme. Wir blicken auf ausgezeichnete Verkaufszahlen und Rekorde in Produktion und Montage zurück. Unser Festhalten an der Fixpreisgarantie hat viele unserer Kunden davor bewahrt, ihre Kreditzusagen zu verlieren und es ihnen ermöglicht den Traum vom eigenen Haus trotz großer Turbulenzen am Bausektor erfüllen zu können. Diese Praxis war für uns zwar sehr teuer, aber wir sind nicht am Fertighausmarkt tätig, um Rekordgewinne einzufahren, sondern um Menschen den Raum zu geben, in dem sie sich wohlfühlen, wachsen und glücklich werden können“, so Dir. Yves Suter, Geschäftsführer HARTL HAUS, zur Philosophie von HARTL HAUS.

„Wir sind zuversichtlich, dass insbesondere die Holzzulieferer, die im vergangenen Jahr ohne erklärbaren Grund die Preise um bis zu 300 Prozent angehoben haben durch den Preisverfall im Herbst ihre Lektion gelernt haben. Doch sollte sich derselbe Irrsinn wiederholen und Holz zu einem ‚Spekulationsgut‘ werden, muss sich die Politik deklarieren, wie ernst sie die Klimaziele nimmt. Soll es wirklich die Zukunft sein, dass die nachhaltig bewirtschafteten österreichischen Forstbestände in riesigen Containerschiffen nach China und in die USA gebracht werden? Wollen wir weiter zusehen, wie weltweit Raubbau an Flüssen und Seen betrieben wird, um günstig zu Sand für Zement zu kommen?“, äußert sich Dir. Yves Suter kritisch.

HARTL HAUS bezieht sein Holz aus regionaler nachhaltiger Forstwirtschaft und konnte sich mit langjährigen Partnern aus der Region im Vorjahr vor Lieferausfällen schützen.

Sicherheit und Stabilität
Nachrichten von explodierenden Preisen und Lieferverzögerungen in der Bauwirtschaft konterte HARTL HAUS mit Sicherheit und Stabilität, was auch die hervorragende Bonitätsbewertung der Creditreform Austria mit einem bestmöglichen Spitzenwert zeigt. (zum achten Mal in Folge „ausgezeichnete Bonität“ mit 132 Punkten).

Zeit zum Feiern
Anlässe zum Feiern gab es in den vergangenen beiden Jahren genug. Eine neue Bautischlerei mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 6,5 Millionen Euro wurde errichtet, neue Musterhäuser wurden geschaffen und Spitzenplatzierungen bei Lehrlingswettbewerben wurden erreicht.

„Leider ließ es wie auch in vielen anderen Bereichen die Pandemie nicht zu, diese Anlässe gebührend zu feiern. Mit unserem geplanten ‚Tag der offenen Tür‘ am 14. Mai soll nun endlich die Zeit des Feierns nachgeholt werden“, so Dir. Yves Suter.

Geplant ist mit einem großen Fest ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres auch die Bautischlerei offiziell zu eröffnen.

125 Jahre HARTL HAUS - wie im Waldviertel österreichische Fertighausgeschichte geschrieben wurde
Die Geschichte von HARTL HAUS begann bereits im Jahr 1897 und macht das Unternehmen zum ältesten Fertighaushersteller Österreichs. Der Gründer, Wenzl Hartl, errichtete im Jahr 1910 das erste vorgefertigte HARTL Einfamilienhaus, das auch heute noch in der Nähe des heutigen Werkssitzes steht. Hartl verfeinerte die Bauweise und entwickelte unzählige Baudetails. Der Erfolg und der Bauboom der 60er und 70er Jahre gab Hartl Recht und das Werk wuchs und wurde laufend vergrößert. Um einheitliche Qualitätsstandards am österreichischen Fertighausmarkt zu schaffen, wurde der österreichische Fertighausverband gegründet. HARTL HAUS war hier Gründungsmitglied.

1985 begann eine neue Epoche. HARTL HAUS ging nun unter der Geschäftsführung von Roland und Peter Suter weiter seine Wege. Es folgten Jahrzehnte des Wachstums und Investitionen am Werksgelände. Neue Produktionsanlagen, Ausstattungscenter und Musterhäuser wurden realisiert und ließen das Werksgelände auf 132.000 m² anwachsen. Mit Anfang 2020 zogen sich KR Dir. Roland Suter und Dir. Peter Suter aus der operativen Geschäftsführung der HARTL HAUS Holzindustrie GmbH zurück und übergaben die Geschäftsführung an die nächste Generation, Dir. Yves Suter, Sohn von KR Dir. Roland Suter.
„Corona“ hat selbstverständlich auch Einfluss auf HARTL HAUS. Doch im Gegensatz zu anderen wirtschaftlichen Bereichen erlebt der Einfamilienhausbereich in Zeiten von Lockdowns und Quarantänen einen Boom und auch bei HARTL HAUS ist die Nachfrage ungebrochen stark und die Auftragsbücher sind voll.

„Unsere Firmengeschichte bereichert uns mit dem Wissen und der Erfahrung vieler Generationen im Fertighausbau. Eine gesunde Basis, die wir mit dem Einsatz von zukunftsweisenden Technologien, fortschrittlichen Denkweisen und dem ausgezeichneten Team an Mitarbeitern kombinieren. Wir gehen einen erfolgreichen Weg und ich bin mir sicher, dass wir noch viele weitere Jubiläen gemeinsam feiern werden“, weist Dir. Yves Suter stolz auf sein 320-köpfiges Mitarbeiter Team hin.

Offene Stelle
Die Nachfrage im Fertighaussektor und nach Tischlereiprodukten aus dem hauseigenen Tischlereibetrieb ist wie in den Jahren zuvor ungebrochen stark. Für HARTL HAUS steht die Zeit auf Wachstum. Für das Familienunternehmen soll diese Vergrößerung nachhaltig, überlegt und gesund passieren.

Es konnten bereits viele neue Stellen besetzt werden. Besonders groß ist der Bedarf an Fachkräften aus dem holzverarbeitenden Bereich, aber auch im Bereich der technischen Planung. Zusätzlich setzt HARTL HAUS auch auf Nachwuchsarbeit und nimmt Lehrlinge in den Berufen Tischler, Tischlereitechniker, Fertigteilhausbauer/Zimmerer auf.

Derzeit gehören rund 320 Mitarbeiter am Firmensitz in Echsenbach zum HARTL HAUS-Team. Großteils Menschen aus der Region, die hier in unmittelbarer Nähe zu ihrem Heimatort arbeiten. Mit top Ausstattung am Arbeitsplatz, Flexibilität, attraktiven Mitarbeiterrabatten und regionalen Einkaufsvorteilen unterstützt HARTL HAUS seine Mitarbeiter.

2021 in Zahlen:

Produzierte Hauseinheiten: 370 Hauseinheiten
Umsatz (inkl. Export): 56,6 Millionen Euro
Team HARTL HAUS: 320 Mitarbeiter (inklusive 20 Lehrlinge)
Anzahl Musterhäuser: 6 Musterhäuser in Österreich, 3 Musterhäuser in Deutschland und der Schweiz
Liefergebiet: Österreich, Süden Deutschland, deutschsprachige Schweiz und Südtirol

HARTL HAUS steht für nachhaltige Holzverarbeitung – vom Fertighaus bis hin zu Tischlereiprodukten, die zur Gänze im Werk in Echsenbach im Waldviertel gefertigt werden. Bei HARTL HAUS ist alles aus einer Hand, denn neben der Produktion von Fertighäusern entstehen in den hauseigenen Tischlereien Produkte wie Türen, Fenster, Stiegen, Wintergärten, Möbel und komplette Küchen. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region bildet das Familienunternehmen erfolgreich Lehrlinge aus und zählt auf Fachkräfteausbildung im eigenen Haus.

Das rund 320 Mitarbeiter starke HARTL HAUS-Team erfüllt Wohnträume, und das mit Erfolg, wie die hohe Kundenzufriedenheit zeigt. 96,2 % waren im Vorjahr mit ihrem Eigenheim und den Leistungen von HARTL HAUS sehr zufrieden - eine Bestmarke in der gesamten Branche.

 

Hartl Haus Holzindustriegesellschaft m.b.H.

  Haimschlag 30, 3903 Echsenbach
  Österreich
  +43 2849 8332-0

Könnte Sie auch interessieren