Factory-Start-ups im Rampenlicht

  • WKS
  • 08.04.2022 11:36
Factory-Start-ups im Rampenlicht
Die Sieger der Jurywertung Melanie Bartl, Philipp Sigl, Arnold Holler und Daniel Wiendl (alle Flat Head Studio) mit dlikumswertung Martin Edelsbrunner von Eem Sieger der PubDELWORKS.

Salzburg (A) Jene neun Start-up-Teams, die das sechsmonatige Inkubationsprogramm „Factory“ des Netzwerks Startup Salzburg durchlaufen haben, hatten bei der Investors Lounge die Chance ihre Produkte und Geschäftsmodelle einem fachkundigen Publikum zu präsentieren.

Fast 100 Besucherinnen und Besucher konnten sich bei der Pitchveranstaltung im Rahmen der Startup Salzburg Investors Lounge im Messezentrum Salzburg davon überzeugen, wie aus guten Ideen tragfähige Geschäftsmodelle entwickelt wurden. Den letzten Schliff holten sich die jungen Gründerteams in den vergangenen Monaten in der Factory, dem Inkubationsprogramm des Netzwerks, das die Start-ups bei der Entwicklung zur Marktreife unterstützt. Die neun Teams (ecosensors, NEEDIT, Flat Head Studio, Forbidden Folds, flocke, Kubikos, LiveVoice, EDELWORKS und LIVIAR) stellten sich bei der Pitchveranstaltung einer Jury, die mit Andreas Spechtler, Gründer und Geschäftsführer von Silicon Castles, Dusan Todorovic, Leiter aws i2 Business Angels sowie Leiter aws Industry-Startup.Net und Kambis Kohansal Vajargah, Leiter Startup Services WKÖ, hochrangig besetzt war. Bei den Juroren setzte sich schließlich das Team von Flat Head Studio durch, das mit Spieleentwicklung für Virtual Reality punktete. „Für uns ist das ein riesiger Motivationsschub. Denn wenn die Juroren an uns glauben, sollten auch wir noch mehr an uns glauben und noch viel größer denken“, sagte Melanie Bartl von Flat Head Studio nach der Siegerehrung. Das Team darf sich über die Teilnahme bei der renommierten Startup Executive Academy 2022 von Silicon Castles freuen.

Publikum wählte beste Pitches aus
Auch das Publikum konnte virtuell investieren und über ein elektronisches Abstimmungstool bewerten, ob man sich am jeweilige Start-up finanziell beteiligen würde. Dabei sicherte sich EDELWORKS vor flocke und LiveVoice die Gunst des Publikums. Das Siegerteam hat eine magnetische Skitourenbindung entwickelt, die aktiv beim Aufstieg unterstützt. „Wir waren total überrascht. Auch die anderen Teams haben ebenfalls tolle Präsentationen abgeliefert. Für uns ist das der Beweis, dass der Weg, den wir eingeschlagen haben, der Richtige ist“, meinte Martin Edelsbrunner von EDELWORKS. Das Team erhält ein Coaching und Matchmaking der Austrian Angel Investors Association. Die drei Erstplatzierten in der Publikumswertung und das Siegerteam der Jurywertung dürfen sich außerdem beim Startup Salzburg Demo Day im Rahmen des Innovationsfestivals salz21 von 11. bis 12. Mai im Messezentrum Salzburg einem internationalen Publikum präsentieren.

Die Juroren zeigten sich sehr zufrieden mit der Qualität der Präsentationen, etwa Kohansal Vajargah, der bereits bei den Pitches für die Bewerbung zum aktuellen Durchgang der Factory dabei war und die Entwicklung der Teams daher gut beurteilen konnte. „Man hat gesehen, dass alle Start-ups auf das Feedback ihrer Mentorinnen und Mentoren gehört haben. Es ist sehr wichtig für junge Gründerinnen und Gründer, nicht beratungsresistent zu sein, sondern offen für Feedback. Deshalb haben sich die Teams in relativ kurzer Zeit stark weiterentwickelt“, resümierte der Juror.

 

Wirtschaftskammer Salzburg

  Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg
  Österreich
  +43 662 8888-0

Könnte Sie auch interessieren