Häufige Kreditgründe in Österreich und Deutschland

Häufige Kreditgründe in Österreich und Deutschland

Für einen Kredit sprechen teils diverse Gründe. Ein Kredit fällt den meisten wohl direkt ein, denn es ist die Baufinanzierung. Ob nun zum Bau, zum Kauf oder zur Sanierung, die wenigsten Verbraucher schaffen es, dieses finanzielle Unterfangen ohne einen Kredit zu bewältigen. Aber welche Gründe sprechen in Österreich noch für eine Kreditaufnahme? Gibt es Unterschiede zwischen einzelnen Ländern oder agieren rund um den Kredit doch die meisten Menschen gleich? Dieser Artikel schaut sich das einmal an.
 
Kreditgründe in Österreich
Wann nehmen Bürger in Österreich einen Kredit auf? Grundsätzlich können die Gründe natürlich vielfältig sein, doch in den Statistiken stehen im Regelfall diese Gründe:
-    Eigenheim - die Finanzierung des Eigenheims ist der Topgrund schlechthin. Diese Kredite werden allerdings nicht zu den typischen Verbraucherkrediten gezählt. Der Unterschied liegt schlichtweg in der Höhe. So ist es höchst unüblich, einen Hauskredit rein über das Internet aufzunehmen, ohne dass es viele Rücksprachen und Gespräche gibt. Verbraucherkredite hingegen werden auch ohne persönlichen Kontakt aufgenommen.
-    Berufliche Zukunft - für ein Studium oder die Ausbildung werden ebenfalls Kredite häufig aufgenommen. Es bleibt meist offen, wofür das Geld nun tatsächlich verwendet wird: Für die Ausgaben der Ausbildung oder doch für den Lebensunterhalt oder die Wohnung?
-    Autokauf - ob Neu- oder Gebrauchtwagen: Viele Fahrzeuge werden über einen Autokredit finanziert. Bei der Online-Kreditsuche sollte als Verwendungszweck übrigens immer der Autokredit gewählt werden, da er bessere Konditionen bietet.
-    Umschuldung - hierzu zählen die Ablösen älterer Kredite, Ratenkäufe, aber auch die Ablöse des Dispokredits. Umschuldungen sind ein gern genutztes Mittel, um Kosten zu sparen. Gerade in Zeiten, in denen die Zinsen niedrig sind, lassen sich durch die Umschuldung teils erhebliche Gebühren einsparen.
-    Urlaubsreisen - auch sie werden gerne finanziert. Allerdings werden meist Kurzzeitkredite genutzt, denn es gilt der allgemeine Ratschlag, dass der Kredit binnen eines Jahres abbezahlt sein soll.
-    Weitere Kredite - Unterhaltungselektronik, Elektronik allgemein, aber auch Möbel und Einrichtungsgegenstände werden ebenso auf Kredit gekauft, wie Hochzeiten finanziert.

Bei den Krediten muss berücksichtigt werden, dass aus vielen Statistiken nicht ersichtlich ist, was sich genau hinter einer Finanzierung verbirgt. Urlaubsreisen können schließlich auch über einen Reiseveranstalter finanziert werden, was durchaus einen Kredit darstellt, aber nicht unter die selbst gesuchten und abgeschlossenen Kredite fällt. Auch beim Autokauf bleibt offen, ob die Finanzierung über den Händler stattfindet, oder ob sich der Käufer eigenständig einen Autokredit sucht.

Die Lage in Deutschland
Unterscheiden sich die Deutschen bei der Kreditaufnahme von den Österreichern? In einer Beziehung sicherlich, denn in Deutschland gibt es ein Nord-Süd-Gefälle, was beispielsweise Eigenheime betrifft. Je weiter man nach Süden fährt, desto eher haben Menschen ein Eigenheim, welches nicht selten finanziert wurde. Und sonst? Ein Überblick:
-    Gebrauchtwagen - der häufigste Kreditgrund in Deutschland ist der Kauf eines Gebrauchtwagens. 32 Prozent der Kredite entfallen auf diesen Grund. Zu den Gebrauchtwagen zählen allerdings auch Jahreswagen, Vorführwagen oder Wagen mit Tageszulassung. Rechtlich gesehen dürfen diese nicht mehr als neu angepriesen werden.
-    Neuwagen - mit 26 Prozent liegen die Neuwagen gleich dahinter. In beiden Fällen ist nicht klar definiert, wie die Finanzierung stattfindet: über den Händler oder über einen Privatkredit. Bei einem Autokredit gilt wie immer: Den Verwendungszweck angeben. Wer einer Sicherungsübereignung des Fahrzeugbriefs an die jeweilige Bank zustimmt, kann oft mit günstigeren Zinsen rechnen.
-    Küche/Möbel - während es in Österreich recht gängig ist, dass auch Mietwohnungen schon mit Küchen ausgestattet sind, stehen Deutsche nicht selten in einem leeren Raum. Küchenkäufe werden somit häufig über einen Kredit realisiert, auch der Möbelkauf wird gerne finanziert.
-    Ablösung Ratenkredit - sinken die Zinsen und sind die Kosten für einen alten Ratenkredit hoch, wird gerne eine Umschuldung angestrebt. Wenn sich angesichts aller Faktoren eine Ersparnis ergibt, lohnt sich dieser Schritt. Rund 16 Prozent der Kredite entfallen auf Umschuldungen von anderen Ratenkrediten.
-    Unterhaltungselektronik - sie schlägt mit 14 Prozent im Kreditranking zu. Auch Smartphones, Tablets oder nicht beruflich genutzte Computer entfallen auf Konsumfinanzierungen dieser Art.
-    Haushaltsgeräte - rund 13 Prozent der Haushaltsgeräte werden in Deutschland finanziert. Unklar ist, ob diese Zahl auch die Haushaltsgeräte in der Küche mit einbezieht, wenn gleichzeitig eine Küche angeschafft wird. Nicht jeder bestellt die Geräte sogleich beim Küchenlieferanten.
-    Dispoausgleich - 12 Prozent der Kredite entfallen auf den Ausgleich des Dispokredits. Günstiger als die Dispozinsen zu bezahlen, ist dieser Weg allemal. Außerdem besteht die Chance, sich aus der Dispo-Falle zu befreien, die oft über lange Zeiträume hohe Kosten mitbringt.
-    Sonstige - Renovierung/Umzug, Kleidung und Urlaub liegen bei 6 bis 10 Prozent des Kreditvolumens.

Die Baufinanzierung wurde in diese Statistik nicht mit aufgenommen, da Verbraucherkredite und Baufinanzierungen deutlich voneinander getrennt werden. Interessant ist die Spezialisierung auf Fahrzeuge. Allgemein nehmen die Deutschen eher Kredite auf, die für den Alltag nützlich sind, weniger für Reisen oder Bekleidung. Wobei es diesbezüglich durchaus Entwicklungen gibt, die auf ein Umdenken hindeuten.

Was sollte bei einem Kreditvergleich beachtet werden?
Grundsätzlich empfiehlt es sich bei keinem Kredit, ohne einen Vergleich zu arbeiten. Wer nicht vergleicht, dem entgehen mitunter größere Sparmöglichkeiten. Doch was ist bei Vergleichen, beispielsweise auf Vergleichsportalen, wichtig?
-    Angaben – Verbraucher sollten ihren Kreditwunsch schon vor dem Vergleich konkretisieren. Wer vorab nicht nur den Betrag angibt, sondern auch die gewünschte Ratenhöhe, der erhält bessere Ergebnisse. Zugleich ist die Angabe des Verwendungszwecks maßgeblich: Zwischen einem Autokredit und einem freien Kredit über denselben Betrag liegen teils markante Unterschiede.
-    Vergleichen – das Vergleichen funktioniert heute auf Knopfdruck. Am Ende erscheint eine Liste mit konkreten Angeboten, die nun begutachtet werden müssen. Wichtig ist immer ein genauer Blick auf die Details. Nicht nur werden hier die Zinsen genauer spezifiziert, auch Ausschlüsse werden von der Bank kommuniziert. So vergibt beispielsweise nicht jede Bank Kredite an Selbstständige oder Auszubildende.
-    Zinsen – ihnen gebührt ein besonderer Blick, denn sie entscheiden über die Kosten. Aus den Angeboten lässt sich jedoch keine endgültige Aussage formulieren, denn erst die Kreditanfrage samt Prüfung der Bonität des Anfragenden gibt den letztendlichen Zinssatz preis. Repräsentative Beispiele helfen dabei, sich einen näheren Eindruck von den tatsächlichen Zinskonditionen der jeweiligen Banken zu verschaffen.
-    Konditionen – eine kurze Laufzeit ist günstig, allerdings teils schwerer zu bewältigen. Mit jedem zusätzlichen Monat fallen jedoch die Zinsen stärker ins Gewicht. Dies sollte jeder für sich durchrechnen und einen guten Mittelweg finden. Generell gilt: Lieber höhere Zinsen bezahlen, dafür aber die Raten auch in schwierigen Monaten gut begleichen können.
-    Tilgungen – sind kostenlose Sondertilgungen oder gar die kostenlose vorzeitige Kompletttilgung möglich? Mindestens Sondertilgungen sollte ein guter Kredit heute anbieten. In Österreich dürfen bis zu 10.000 Euro jährlich vorzeitig ohne Zusatzkosten zurückgezahlt werden. Erst darüber hinaus dürfen Banken maximal 1 Prozent des Betrags an Zusatzkosten berechnen.
-    Sicherheiten – viele Kredite werden heute mit der Möglichkeit, Raten nachträglich anpassen zu lassen, vergeben. Meist funktioniert dies jedoch nur in eine Richtung: Die Raten werden erhöht. Wichtiger kann die Ratenpause sein. Je nach Laufzeit des Kredits kann der Kunde mit einer gewissen Anzahl an Raten aussetzen, wenn es einmal problematisch wird. Diese Sicherheit mag sich bei längerfristigen Krediten auszahlen, da niemand sicher garantieren kann, wie sein Leben verläuft. Ein Unfall mit anschließender langer Arbeitsunfähigkeit reicht aus, um die Finanzen auf den Kopf zu stellen.

Eine andere Frage betrifft den Typ des Kredits. Auch in Online-Kreditvergleichen werden handelsübliche und moderne Kredite gemeinsam aufgenommen. Moderne Onlinekredite unterscheiden sich im Ablauf jedoch deutlich von der herkömmlichen Sorte:
-    Onlineanfrage – der Kredit wird online gleich aus dem Vergleich heraus angefragt. Dafür übermittelt der Kunde über einen Fragebogen schon relevante Daten, sodass die Bank binnen weniger Minuten eine erste Zusage geben kann. Andere Banken erfordern nun schon erste Unterlagen. Die Prüfung dauert jetzt ein wenig länger, dafür kommt keine reine Zusage, sondern ein konkretes Kreditangebot.
-    Unterlagen – sie werden bei Onlinekrediten nicht mehr per Post versandt, sondern hochgeladen. Es genügen Fotos von den Gehaltsabrechnungen, eventuell vom Steuerbescheid oder die Erlaubnis, den Kontocheck durchzuführen.
-    Verifikation – Banken müssen sicherstellen, dass der Anfragende auch die Person ist, als die er sich ausgibt. Deshalb wird eine Online-Verifikation über das Ident-Verfahren durchgeführt. Das dauert, je nach Anbieter, nur wenige Minuten und ist rechtssicher. Der Kunde benötigt nur sein Ausweisdokument und eine Webcam.
-    Unterschrift – selbst die Kreditverträge werden online unterschrieben.

Durch die Digitalisierung können Onlinekredite sehr schnell bearbeitet und ausgezahlt werden. Je nach Angebot kann das Geld schon in weniger als 48 Stunden auf dem Konto des Antragsstellers sein.

Allerdings haben diese Kredite Schwächen. Sie sind eher für Standardanfragen gedacht, nicht aber für Fälle, die vom Standard abweichen. Zweite Kreditnehmer oder Bürgen können gar nicht oder nur auf Umwegen mit ins Boot geholt werden. Umwege verzögern natürlich den kompletten Prozess. Und es gibt durchaus Online-Kreditanbieter, die zwar vollends auf die Digitalisierung setzen, den Kreditvertrag für die Unterschrift aber weiterhin per Post anfordern. Wenn Eile geboten ist, sollte also auf diese Faktoren ebenfalls geachtet werden.
 
Fazit – keine so großen Unterschiede
Die Kreditgründe der Österreicher sind nicht großartig überraschend. Zudem unterscheiden sie sich nicht allzu stark von denen der Deutschen, wobei diese ihren Fokus auf das Auto legen, während bei den Österreichern die Bildung vorne steht. Allerdings ist nicht erkenntlich, ob Bildungskredite in Deutschland überhaupt in die Übersicht mit eingeflossen sind. Es ist gut möglich, dass sie, da vom Staat aufgenommen, ebenso in eine andere Statistik fließen wie Baukredite.

Unabhängig vom Kredit und Land ist es allerdings immer notwendig, einen sorgfältigen Kreditvergleich durchzuführen. Heute muss sich niemand mehr mit irgendeinem Kredit zufriedengeben, denn die Auswahl ist groß und die Möglichkeiten vielfältig. Korrekte Verwendungszwecke helfen zugleich beim Sparen und wer, je nach Kreditgrund, alle Seiten mit ins Boot holt, der findet sicherlich ein Angebot, welches für einen persönlich ideal ist. Schnell geht es im Regelfall mit den Onlinekrediten, die vollends digital abgewickelt werden. Läuft alles reibungslos und entstehen keine Wartezeiten, so ist das Geld mitunter in zwei Tagen auf dem eigenen Konto und wartet darauf, seiner jetzigen Bestimmung zugeführt zu werden.

 

Könnte Sie auch interessieren