When Proptech meets Fintech: Startups Propster & Rendity geben Kooperation bekannt

When Proptech meets Fintech: Startups Propster & Rendity geben Kooperation bekannt
Milan Zahradnik, Gründer & CEO von PROPSTER

Wien (A) Rendity, Österreichs führende Plattform für digitale Immobilien-Investments und das Wiener Proptech Propster, welches die Immobilienbranche revolutioniert, indem es den Erwerb von Immobilien und deren Konfiguration digitalisiert, fusionieren ihre Technologien und schaffen so Transparenz für Anleger*innen und Investoren*innen. Für Immobilienentwickler entsteht somit die Möglichkeit bereits während einer frühen Planungsphase die Projektfinanzierung individuell und langfristig zu planen, entlang der digitalisierten Zeichnungsstrecke. Für Investoren*innen bei Rendity ergibt sich der Vorteil, dass die Projektentwicklung und der Baufortschritt  transparent mitverfolgt werden kann via virtueller Rundgänge und laufendem Reporting durch Propster.

Beide Start-ups sind bereits auch in anderen Ländern tätig. Während Rendity neben dem österreichischen auch auf dem deutschen Markt zu Hause ist, operiert PROPSTER neben Österreich und Deutschland mittlerweile in vier weiteren europäischen Ländern, Tendenz stark steigend.

Sowohl die Kosten für die Entwicklung von Immobilien als auch der Quadratmeterpreis befinden sich in einem stetigen Höhenflug. Dabei haben die Pandemie und die damit verbundene Rohstoffknappheit diesen Anstieg noch weiter begünstigt. Dennoch gibt es kaum eine effektivere Art und Weise als sein Geld gewinnbringend via der Immobilien-Investment-Plattform Rendity, anzulegen, wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Projektlaufzeit bei nur 25 Monaten liegt und eine überdurchschnittliche Rendite bietet.  Wer jedoch sein Geld für sich arbeiten lässt, unabhängig von der Anlageform, hat das Anrecht auf durchgehende Transparenz und exakt an diesem Punkt zeigt sich der Vorteil der aktuellen Kooperation des Proptechs PROPSTER und des Fintechs Rendity.

Milan Zahradnik, Gründer & CEO von PROPSTER: „Als PropTech hat es sich PROPSTER auf die Fahne geschrieben, mittels Konfigurations- und E-Commerce-Methodik, vereint in einer online Plattform, den Erwerb und die Planung einer Immobilie zu digitalisieren und somit diesen Prozess für alle Beteiligten zu vereinfachen.“

Fokussiert wird dabei vor allem der Erwerber, denn dieser wird ans Steuer gelassen und ist somit in der Lage eine emotionale Bindung zu seiner Traumimmobilie aufzubauen. Insbesondere, weil er diese von Beginn an bequem via PROPSTER nach seinen Wunschvorstellungen konfigurieren kann.

“Die vollständige Transparenz, welche dabei den Erwerbern geboten wird, wie z.B. über den Baufortschritt der Immobilie, spielt hier eine wesentliche Rolle und davon profitieren in Zukunft auch die Anleger*innen bei Rendity“, so Milan Zahradnik weiter.

„Die Immobilienprojektentwickler profitieren vom Besten aus zwei Welten. Zum einen können sie via Rendity Crowdinvesting-Kapital durch Privatanleger erhalten und somit die Finanzierungsstruktur optimieren und zum anderen profitieren sie von mehr Digitalität, effizienteren Prozessen und können sich auf das Wesentliche konzentrieren – die Immobilie.“, betont Lukas Müller, Co-Founder & Gründer von Rendity.

Über Rendity
Mehr als 27.000 Anlegerinnen und Anleger vertrauen bereits auf Rendity und haben gemeinsam mehr als 150 Millionen Euro investiert.. In den vergangenen sechs Jahren wurden so mehr als 150 Immobilienprojekte in Österreich und Deutschland von der Rendity-Crowd finanziert. Das durchschnittliche Investment, welches in die auf Rendity.com angebotenen Projekte investiert wird, beträgt 1.898 € bei einer durchschnittlichen Rendite von 6,16 % pro Jahr. Das durchschnittliche Alter der Anlegerinnen und Anleger liegt bei 41 Jahren.

Über PROPSTER
Milan Zahradnik gründete Ende 2017 die Sonderwunsch Meister GmbH in Wien. Unter dem Namen PROPSTER managt das Unternehmen über 250 Projekte mit knapp 15.000 Wohn- und Büroeinheiten und einem Projekt- Volumen von rund 4 Milliarden Euro. PROPSTER unterstützt mit seiner selbst entwickelten digitalen Kundenplattform Bauträger und Immobilienprojektentwickler bei der Abwicklung ihrer Wohn- und Büroprojekte. Im Fokus stehen dabei die Optimierung der Abläufe, die Kommunikation und die Organisation zwischen Erwerber und Bauträger bzw. Projektentwickler. Das Unternehmen betreut derzeit über 90 Kunden im und strebt eine weitere Expansion auf dem europäischen Markt an. Im Mai 2021 erhielt PROPSTER in einer Anschlussfinanzierung weiteres Wachstumskapital in Höhe von drei Millionen Euro.

 

Propster | Sonderwunsch Meister GmbH

  Kohlmarkt 8-10, 1010 Wien
  Österreich
  +43 1 3610101-0

Könnte Sie auch interessieren