< Zurück zur Übersicht

Dieter Unterberger, Markus Spiegel und Josef Gruber

Unterberger Dornbirn ist modernstes BMW- und MINI Autohaus Österreichs

22. Mai 2014 | 10:24 Autor: schloss-marketing Vorarlberg

Dornbirn (A) Mit einem Investitionsvolumen von 3 Millionen Euro baute Unterberger Automobile seinen Vorarlberger Hauptstandort Dornbirn zum modernsten BMW- und MINI-Autohaus Österreichs aus. Neben einem neuen MINI Salon wurde auch der Servicebereich für die Kunden kräftig erweitert.

Nach den knapp einjährigen Umbau- und Modernisierungsarbeiten präsentiert sich Unterberger Dornbirn als erster Standort in Österreich gemäß den neuesten Corporate Identity Vorgaben von BMW. Das Autohaus ist damit hierzulande auch das derzeit modernste des bayerischen Premiumherstellers. „Innovation und topmoderne Autohäuser sind eine feste Säule unserer Firmenphilosophie und begründen einen Teil unseres Erfolges“, betonten Dieter und Fritz jun. Unterberger, Geschäftsführende Gesellschafter der Unterberger Gruppe, anlässlich der offiziellen Eröffnung, zu der auch BMW Österreich Vorstand Kurt Egloff erschienen war.

Mehr Raum für Autos, mehr Service für Kunden

Den Augen der Passanten sofort ins Auge stechend entstand an der Front des Autohauses in Stiglingen 75 ein neuer MINI-Salon mit 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Aber auch der bestehende Schauraum wurde komplett neu und kundenfreundlicher gestaltet. Für die Planung zeichneten der auf Autohäuser spezialisierte Architekt Bernhard Möckel und DI Gerhard Wolf verantwortlich. „In Lounge-Atmosphäre können Kunde und Verkaufsberater nun Fahrzeuge gemeinsam konfigurieren und das Aussehen innen und außen sowie bei Tag und bei Nacht dreidimensional visualisieren“, erläutert Dieter Unterberger die Verbesserungen. Neu geschaffen wurden auch eine Erlebnisauslieferung mit zwei Plätzen, eine eigene Auslieferung für die Marke MINI und ein gemütlicher Aufenthaltsbereich für die Kunden. Insgesamt haben im Autohaus nunmehr 12 BMW und sieben MINI Modelle Platz. „Der Zubau war alleine schon aufgrund der stetig wachsenden Modellvielfalt bei BMW und MINI notwendig. Allein heuer erscheinen mit BMW 2er Coupé, BMW 4er Cabrio, BMW 4er Gran Coupé, BMW X4 und BMW Active Tourer fünf zusätzliche, gänzlich neue Modelle“, erklärt Unterberger Dornbirn-Betriebsleiter Markus Spiegel.

Kapazität in Werkstatt und Lackiererei massiv erweitert
Über die Schauräume hinaus modernisierte und erweiterte Unterberger Automobile auch die für den Kunden „unsichtbaren“ Bereiche. „Wir haben an der Rückseite des Standortes ein neues Werkstättengebäude mit insgesamt 1.300 Quadratmeter Nutzfläche errichtet. Das Erdgeschoss bietet Platz für acht moderne Arbeitsplätze, zwei Waschstraßen, eine Waschhalle sowie eine Müllentsorgungsstation. Im Obergeschoß ist ein Reifenlager mit Platz für 1.400 Rädergarnituren untergebracht“, erläutert Fritz jun. Unterberger. Auch die Lackiererei wurde mit einer zusätzlichen Lackierkabine und drei weiteren Lackier-Vorbereitungsarbeitsplätzen mit modernsten Absaugungsanlagen und Energierückgewinnung erweitert. Im Außenbereich gibt es nunmehr einen komplett neuen Gebrauchtwagen-Platz für 50 Fahrzeuge. „Gemeinsam mit unseren SalesPoints in Bregenz und Feldkirch können die Kunden aus rund 150 vor Ort lagernden Gebrauchtwagen wählen. Darüber hinaus haben sie Zugriff auf die insgesamt mehr als 1.000 Gebrauchtfahrzeuge aller 16 Standorte von Unterberger Automobile“, schildert Fritz jun. Unterberger.

Die Unterberger Automobil-Achse

Unterberger Automobile ist mit 16 Standorten sowie jährlich mehr als 7.300 verkauften Neu- und Gebrauchtwagen einer der größten Autohändler Österreichs und Südbayerns. Die Unterberger Automobil-Achse erstreckt sich vom Allgäu über den Bodenseeraum nach Vorarlberg, Tirol und Bayern bis nach Freilassing bei Salzburg. In Vorarlberg betreibt das Familienunternehmen mit dem BMW- und MINI-Autohaus in Dornbirn noch zwei SalesPoints in Bregenz und Feldkirch. Neben der exklusiven Hauptschiene mit zwölf BMW- und MINI- Standorten werden auch vier Mehrmarken-Standorte mit Opel, Hyundai, Mitsubishi, Mazda, Alfa Romeo, Jaguar, Land Rover und Volvo betrieben. 2013 konnte Unterberger Automobile in der Automobil-Sparte einen Jahresumsatz von 220 Millionen Euro erwirtschaften. Aktuell zählt das Unternehmen 499 Mitarbeiter. 70 davon werden als Lehrlinge in den Berufen Karosserietechniker und KFZ-Techniker sowie in kaufmännischen Berufen ausgebildet. Darüber hinaus ist Unterberger äußerst erfolgreich im Immobilien-, Beteiligungs- und als Mitgesellschafter im Leasinggeschäft tätig. Auch 38 Jahre nach dem Start ist das Unternehmen nach wie vor zu 100 Prozent in Familienbesitz.

  • BMW Austria: Ewald Lukesch, Kurt Egloff und Peter Pixner
    uploads/pics/BMW_Austria-Ewald-Lukesch_Kurt-Egloff_Peter-Pixner-unterberger-dornbirn-wirtschaftszeit.jpg
  • BMW- und MINI-Autohaus in Dornbirn
    uploads/pics/Unterberger-Dornbirn-wirtschaftszeit.jpg
  • MINI-Salon in Dornbirn
    uploads/pics/Unterberger-Dornbirn_MINI-Salon-wirtschaftszeit.jpg

BMW Unterberger Automobile GmbH & Co KG | Dornbirn

Stiglingen 75, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 23286-0
[email protected]unterberger.bmw.at
www.unterberger.cc

Details


< Zurück zur Übersicht