< Zurück zur Übersicht

Zeppelin Universität startet ersten berufsbegleitenden Master für den Handel

23. Mai 2012 | 10:56 Autor: ZU Vorarlberg

Friedrichshafen (D) Die Zeppelin Universität (ZU) Friedrichshafen bietet ab 2013 den deutschlandweit ersten universitären Masterstudiengang für den Handel an. Der berufsbegleitende „Executive Master of Retailing | eMA Retailing“ vermittelt grundlegende und spezialisierte Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre und des Handelsmanagements in einem interdisziplinären Curriculum.

Der Studiengang erfolgt in Kooperation mit dem renommierten EHI Retail Institute e. V. in Köln und der Corvinus-Universität Budapest und fokussiert forschungsbasierte Lehrangebote in Kundenmanagement, Einkaufspolitik, Innovations- und Technologiemanagement, Unternehmensführung, Marketing- und Kaufverhaltensforschung sowie Standortpolitik.

Der Masterstudiengang richtet sich an angehende Führungskräfte der Handelsbranche. In Deutschland setzen die etwa zwei Millionen Beschäftigten über 400 Milliarden Euro jährlich um und besitzen damit immense volkswirtschaftliche Bedeutung. Das Programm ist offen für alle Händler – von Food, Mode über Möbel bis hin zur Elektronik.

„Der Erlebnis-Einkauf, die Verschmelzung von stationärem und digitalem Handel oder auch aus der Hirnforschung abgeleitete Marketing-Erkenntnisse sind nur einige der Themen des Studienprogramm“, sagt Prof. Dr. Peter Kenning, ZU-Lehrstuhlinhaber für Marketing und wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs. „Auch Handelsunternehmen kommen an einer fundierten wissenschaftlichen Weiterbildung ihrer Führungskräfte auf der Grundlage neuen Wissens etwa aus der Kaufverhaltensforschung, dem Personal-, Vertriebs- oder Servicemanagement nicht mehr vorbei“, erläutert Kenning.

Das interdisziplinäre Studium startet erstmals Anfang 2013 und erstreckt sich über 24 Monate. Bei den 15 Dozentinnen und Dozenten handelt es sich um ausgewählte renommierte, internationale Wissenschaftler mit der Spezialisierung auf Forschungsfragen des Handelsmanagements sowie um erfahrene und erfolgreiche Praktiker. Das Programm umfasst insgesamt zwölf Präsenzwochen und beinhaltet eine unternehmensnahe Projektarbeit, die von jedem Teilnehmer bearbeitet und individuell von einem Dozenten begleitet wird.

Damit verzahnt der Studiengang konsequent Theorie und Praxis: Die Teilnehmer bewerben sich mit einer eigenen Projektfragestellung, die sie in den Studiengang einbringen und studienbegleitend mit ihrem Interessenschwerpunkt verbinden können. „Damit eröffnet der Studiengang den entsendenden Unternehmen die Möglichkeit, etwa ein neues Geschäfts- oder Standortmodell gleichsam im Labor durchzuspielen und ihre Marktchancen zu diskutieren“, erklärt Kenning. So werden konsequent Lern- und Arbeitssystem verzahnt, und die entsendenden Unternehmen haben einen konkreten Mehrwert.

Die Programm-Investition beträgt 6.200 Euro pro Semester; es schließt mit dem staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss „Master of Arts of Retailing“ ab. Die Möglichkeit zur Promotion ist damit gegeben. Weitere Informationen unter www.zu.de/emar oder www.retailing.de

    Zeppelin Universität gemeinnützige GmbH

    Am Seemooser Horn 20, 88045 Friedrichshafen
    Deutschland
    +49 7541 6009-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht