< Zurück zur Übersicht

Ali Mahlodji begeisterte mit seiner Keynote das Publikum (Foto: Kanizaj)

Mir reicht's. Ich geh gründen.

02. April 2019 | 10:26 Autor: Messe Congress Graz Startseite, Steiermark

Graz (A) Mir reicht's. Ich geh gründen. Das sagten sich rund 750 Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer und besuchten am Samstag die Gründermesse im Messecongress Graz. 4.274 Neugründungen gab es im Jahr 2018 in der Steiermark. Und Dank der Gründermesse werden es in diesem Jahr hoffentlich noch mehr werden.

Die eintägige Kongressmesse bot neben einem aufregenden Rahmenprogramm alle Infos, die es für den erfolgreichen Start ins Unternehmertum braucht. So wurde der Messecongress Graz, unterstützt von der WKO Steiermark, der Steirischen Wirtschaftsförderung, dem Land Steiermark und der Steiermärkischen Sparkasse am Samstag zum Treffpunkt der steirischen Gründerszene.

Geballtes Programm, zufriedene Gründer
Highlights gab es in diesem Jahr viele. Vor allem im Zuge des Rahmenprogramms. Bei der Gründertagung, die am Vormittag stattfand, machten drei erfolgreiche steirische Jungunternehmer den Anfang und berichteten von ihren Erfahrungen mit der Selbständigkeit. Michael Tripolt, Gründer von Milkshake, und Dominik Hütter, Co-Founder der Firma Tellers, erzählten, warum für sie das richtige Team wohl mit die größte Rolle beim Gründen spielt. Christoph Schöggler von Aurox berichtete von den vielen Förderungen, die es für Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer gibt und dass gezieltes Informieren hier definitiv Gold wert sein kann. Noch mehr Motivation gab’s dann von einem der einflussreichsten Speaker im deutschsprachigen Raum: Ali Mahlodji. Mit seiner Keynote begeisterte er nicht nur das Publikum, er zeigte auch auf, worauf es bei der Unternehmensgründung, und vor allem im täglichen Leben, eigentlich ankommt. Sympathisch, ehrlich und echt. Kurzweilig, motivierend und einfach nur cool.

Auch am Nachmittag wurde es im Messecongress Graz ganz und gar nicht langweilig. Neben Vorträgen zu den Themen Finanzierung, Businessplan oder Werbung, sollte auch das Networking nicht zu kurz kommen. Und deswegen bot die Gründermesse in diesem Jahr nicht nur eine, sondern gleich zwei Plattformen zum Austausch an. Wer seine Gründungsidee gerne mal mit einem professionellen Mentor analysieren wollte, war beim Mentoren-Speeddating des IdeenTriebwerks Graz richtig. In zwei gut besuchten Sessions hatten Interessierte Zeit, sich ihre Fragen beantworten zu lassen. Die Möglichkeit andere Gründerinnen und Gründer kennenzulernen, gab’s dann im Anschluss an die Kongressmesse. Beim Startup Spritzer (powered by IdeenTriebwerk Graz) wurden Geschäftsideen gepitcht, Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft.

Großer Ausstellungsbereich, jede Menge Expertenwissen
Umrahmt wurde das ganze Programmangebot von einem 900 Quadratmeter großen Ausstellungsbereich, der Infos ohne Ende für die Besucher bereithielt. Finanzierungsprofis, Versicherungsanbieter, Serviceberater der WKO und SFG, Marketingexperten, B2B-Diensleister – welche Fragen auch gestellt wurden, die Profis direkt vor Ort hatten die Antworten. So gingen am Abend 750 zufriedene Besucher mit jeder Menge Tipps, Fachwissen und Motivation im Gepäck nach Hause.

  • Alle Infos für den Start ins Unternehmertum gab's im großen Ausstellungsraum.
    uploads/pics/Alle_Infos_fuer_den_Start_ins_Unternehmertum_gab_s_im_grossen_Ausstellungs..jpg
  • Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl eröffnete die 6. Gründermesse (Foto: Kanizaj)
    uploads/pics/Landesraetin_Barbara_Eibinger-Miedl_eroeffnete_die_6._Gruendermesse__c__Kan..jpg

MCG | Messe Congress Graz

Messeturm, Messeplatz 1, 8010 Graz
Österreich
+43 316 8088 0

Details


< Zurück zur Übersicht