< Zurück zur Übersicht

Ilja Grzeskowitz

Let’s talk about change, baby: Sie haben es in der Hand!

12. Mai 2017 | 09:41 Autor: Ilja Grzeskowitz Vorarlberg, Tirol, Wien, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Österreich

Mit dem Thema Change ist das so eine Sache. Wenn ich als Veränderungscoach in Unternehmen komme, beobachte ich meist immer das Gleiche: Jeder will Veränderung. Aber niemand will sich verändern. Da werden große Töne gespuckt, was denn der Vertrieb anders machen sollte oder der Kundenservice. Jeder weiß ganz genau, was und wer sich alles um ihn herum verändern muss, damit bei ihm alles beim Alten bleiben kann. Sorry, aber so funktioniert das nicht. Ohne Verantwortung kann keine Veränderung stattfinden. Und Veränderung beginnt zuallererst in Ihnen selbst. Wenn Sie sich verändern, dann verändert sich alles.

Zeigen Sie der Angst die rote Karte!
„Das müsste man unbedingt mal machen …“ Solche Aussagen werden bevorzugt am Freitagnachmittag gemacht, kurz vor dem lang herbeigesehnten Wochenende. Warum? Ganz einfach: Weil Sie dann so gut wie sicher sein können, dass es am Montag alle wieder vergessen haben! So lässt sich das Veränderungsthema passabel ansprechen – und dann schnell wieder unter den Teppich kehren. Klar ist das bequem. Doch die Sache hat einen Haken: So treten Sie mit Ihrem Unternehmen weiterhin auf der Stelle, während der Wettbewerb längst auf Hochtouren an neuen Innovationen arbeitet. Verstehen Sie mich nicht falsch: Wenn Chefs, Führungskräfte und Unternehmer nicht in der Lage sind, wichtige Entscheidungen zu treffen, dann liegt das selten an fehlendem Wissen oder mangelnden Fähigkeiten. Es liegt vielmehr an einer ureigenen menschlichen Empfindung – der Angst.

Evolutionsgeschichtlich betrachtet ist das natürlich keine schlechte Sache. Die Angst ist sowas wie unsere persönliche Alarmanlage, die ziemlich zuverlässig in Gefahrensituationen dafür sorgt, dass wir die Flucht ergreifen, uns verstecken oder ähnliches. Leider ist sie allerdings auch hypersensibel eingestellt. Der Grund dafür ist ein recht simpler: Es ist deutlich besser, ein paar Kalorien in einem rettenden Sprint zu verbrennen, als eine potenziell lebensbedrohliche Gefahr zu übersehen. Daher kommt es in unserem Gehirn auch öfter mal zu Fehlalarmen. Sicher haben Sie es auch schon erlebt, dass Sie erschrocken zusammengezuckt sind – und sich der vermeintliche „Angreifer“ dann als Schatten herausgestellt hat. Dumm ist nur, wenn wir vor Angst wie gelähmt sind. Sie kennen die Geschichte mit dem Kaninchen, das wie hypnotisiert vor der Schlange sitzt, oder? So ergeht es leider vielen Führungskräften, sobald das Wort Veränderung fällt.

Entscheiden Sie sich, zu entscheiden!
Natürlich ist es nicht immer leicht, sich zu entscheiden. Denn wir gehen damit meist auch ein schlecht zu kalkulierendes Risiko ein. Natürlich können wir vorab recherchieren, Kunden befragen, Statistiken auswerten – doch das alles wird uns dennoch keine hundertprozentige Garantie liefern, dass auch wirklich alles glattgehen wird. Ein bisschen Risiko gehört dazu. Und mal ehrlich: Sonst wäre es doch auch langweilig, oder? Ich kann es nicht oft genug sagen: Wer ein erfolgreicher Unternehmer sein möchte, muss sich festlegen. Im Kleinen wie im Großen. Denn von alleine werden sich die Probleme nicht lösen. Sie werden eher noch größer. Was dann folgt, sind Apathie, Stillstand  und ein irgendwann kaum noch aufzuholender Innovationsstau. Und Sie können wohl kaum erwarten, dass Ihnen Mitarbeiter, Kollegen und Kunden folgen, wenn Sie selbst nicht wissen, was Sie wollen. Das ganze gilt natürlich nicht nur für die Unternehmenswelt. Sie können sich noch so sehr wünschen, endlich schlank und sportlich zu sein – von nichts kommt nichts. Zeigen Sie Flagge und treffen Sie eine echte Entscheidung, die konsequente Umsetzung nach sich zieht!

Trauen Sie sich, das schwarze Schaf zu sein
Ganz ehrlich – wenn Sie immer nur machen, was allen anderen gefällt, werden Sie niemals innovativ sein und eine wirkliche Veränderung anstoßen. Leider gibt es gerade im Business viel zu wenige Menschen, die bewusst aus der Reihe tanzen und etwas riskieren. Stattdessen wird in der Gesellschaft, in Unternehmen und bestimmt auch in Ihrer Firma lieber das Fähnchen nach dem Wind gerichtet. Kennen Sie den Komiker Groucho Marx? Er hat es für mein Empfinden perfekt auf den Punkt gebracht: „Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere.“ Getreu diesem Motto handeln immer noch sehr viele Unternehmer, Manager und Führungskräfte. Weil sie Angst vor Zurückweisung, Entzug von möglichen Aufträgen oder persönlichen Gefälligkeiten haben, sagen sie grundsätzlich das, von dem sie glauben, dass ihr Gegenüber es hören möchte. Und leider niemals das, was sie wirklich denken, fühlen und meinen.

Das ist tragisch. Extrem tragisch. Echte Freiheit und Erfüllung erfahren dagegen diejenigen, die kongruent leben und sich trauen, die grundlegenden Spielregeln ihrer Branche zu verwerfen, zu ändern oder direkt neu zu definieren. Think different! Hier kann ich nur den großen Steve Jobs zitieren. Er hat sich seine Mission mit Apple jeden Tag vor Augen geführt: „Wir sind hier, um eine Delle ins Universum zu schlagen!“ Machen Sie sich große Bilder, werfen Sie Prinzipien über Bord – völlig egal, was das erst einmal für Reaktionen hervorruft. Erinnern Sie sich noch daran, wie sich 2007 der damalige Microsoft-Chef Steve Ballmer über das iPhone ausgelassen hat? Er hat es als überteuerten Firlefanz abgetan und war sich sicher, dass Jobs aufgrund der Regeln des Mobilfunkmarktes keine Chance haben würde. Kaum jemand würde 500 Dollar für ein durch einen Vertrag subventioniertes Gerät hinlegen. Heute, zehn Jahre später ist klar: Er hat die Regeln neu geschrieben. Apple ist vom Volumen her inzwischen der zweitgrößte Handyhersteller weltweit – und hat mit dem iPhone 7 Plus im vergangenen Jahr schon knapp an der 1.000-Dollar-Schallgrenze gekratzt. Nehmen Sie sich ein Beispiel daran! Je klarer, verbindlicher und konsequenter Sie Ihre Überzeugungen und Werte leben, desto erfolgreicher werden Sie sein. Als Unternehmer wie als Mensch.

Über Ilja Grzeskowitz:
Ilja Grzeskowitz ist Change-Experte, Autor mehrerer Bestseller und international gefragter Keynote-Speaker. Die Mission des ehemaligen Topmanagers ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, in disruptiven Märkten eine Kultur der Veränderung zu etablieren, die von Innovation, Flexibilität und Mut zu neuen Wegen geprägt ist. 

Das Buch zum Thema:
Ilja Grzeskowitz
Let’s talk about change, baby!
Ein Motivationsmanifest für Unternehmer,
Querdenker und alle, die es werden wollen

184 Seiten; gebunden
ISBN: 978-3-86936-758-3
€ 15,00 (D) | € 15,40 (A)
GABAL Verlag, Offenbach 2017

  • uploads/pics/C298619_2D_Cover_Let_s_talk_about_Change_Grzeskowitz__Ilja.jpg

< Zurück zur Übersicht