< Zurück zur Übersicht

Geschäftsführer Gerald Lackner nahm Glückwünsche und Urkunden von Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung entgegen.

20 Jahre AVL DiTEST

02. Oktober 2019 | 15:53 Autor: AVL DiTEST Startseite, Steiermark

Graz (A) 2019 hat in der AVL DiTEST-Unternehmensgeschichte einen ganz besonderen Stellenwert. Vor 20 Jahren wurde aus der Business Unit „AVL-Diagnosetechnik“ die AVL DiTEST GmbH. Der Grundstein für eine einzigartige Erfolgsgeschichte wurde gelegt, mit der 1999 allerdings niemand gerechnet hat.

Ganz im Gegenteil – einer der besten Unternehmensberater der Automobilindustrie schätzte die Zukunftsaussichten des jungen Unternehmens damals als wenig erfolgversprechend ein.

Doch was dann folgte, war für viele eine Überraschung. „Allen Annahmen zum Trotz machte AVL DiTEST bereits ab dem ersten Monat Gewinn“, erzählt Geschäftsführer Gerald Lackner, und so blieb es in den gesamten 20 Jahren bis heute. Der Umsatz des Unternehmens verzehnfachte sich. Der Schlüssel zum Erfolg waren absolute Entschlossenheit, grenzenlose Leidenschaft und unermüdlicher Einsatz – Eigenschaften, mit denen AVL DiTEST-Mitarbeiter schon immer an Herausforderungen herangingen.

International renommierte Fahrzeughersteller als zufriedene Kunden
Überdurchschnittlicher Einsatz und Begeisterung prägten die 20-jährige Unternehmensgeschichte des Grazer Kfz-Diagnose- und Messtechnikspezialisten seit jeher. Dabei stand für die Mitarbeiter immer im Vordergrund, außerordentliche Werte für den Kunden zu schaffen. Geschäftsführer Gerald Lackner erklärt den besonderen Unternehmensgeist gerne anhand von Geschichten, von denen es unzählige gibt. Zwei davon erzählte er anlässlich des 20-jährigen Jubiläums:

2016. Die erste OEM-Diagnoselösung der AVL DiTEST steht vor der Ausrollung. Der Kunde ist Jaguar Land Rover. Es gibt technische Schwierigkeiten, die enorme Konsequenzen für den Kunden nach sich ziehen würden. Die AVL DiTEST-Experten arbeiten im Werk in England unermüdlich und unter größtem Zeitdruck. Aufzugeben ist zu keinem Zeitpunkt eine Option – auch wenn das eine Übernachtung am Rücksitz des Land Rovers bedeutet. „Dieser einzigartige Spirit ist schwer zu beschreiben. Jede und jeder einzelne gibt tagtäglich sein Bestes – das merken unsere Kunden natürlich ebenso“, berichtet Gerald Lackner stolz.

Das Projekt wird erfolgreich abgeschlossen, und Folgeaufträge in zweistelliger Millionenhöhe sind garantiert.

2015. Die technische Abnahme eines neuen AVL DiTEST-Klimaservicegeräts bei Mercedes steht bevor. Das Gerät wird am Tag vor der Abnahme in Graz ein letztes Mal getestet. Alles läuft planmäßig. Doch beim Verladen in den Transporter nach Deutschland tritt plötzlich ein Fehler auf. Nichts geht mehr. Die AVL DiTEST-Techniker reisen trotzdem wie geplant nach Stuttgart. Im Lagerraum des Hotels arbeiten sie mit allen Mitteln an der Lösung. Sogar der Nacht-Portier muss mit Computer-Bildschirmen aushelfen. Am nächsten Morgen erscheint das AVL DiTEST-Team mit einem einwandfrei funktionierenden Gerät auf die Minute genau bei Mercedes.

Die daraus resultierende Umsatzsteigerung in Millionenhöhe stärkt die Ertragskraft des Unternehmens nachhaltig.

Mit Leidenschaft in die Zukunft

Geschichten wie diese wurden im Rahmen der Feier anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums vergangenen Freitag in der Grazer Seifenfabrik des Öfteren zum Besten gegeben. Die rund 200 Gäste blickten aber nicht nur in die Vergangenheit, sondern vielmehr nach vorne. Dementsprechend wurde auch der neue Firmenslogan vorgestellt: „PASSION INNOVATES FUTURE“ – ein Leitsatz, der die Zukunft für AVL DiTEST-Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen auf den Punkt bringt.

  • Mag. Helmut Röck, GF der Fahrzeugindustrie Steiermark; Dr. Karl-Heinz Dernoscheg, Direktor der steirischen Wirtschaftskammer; DI Gerald Lackner, GF AVL DiTEST GmbH
    uploads/pics/AVL_DiTEST_20Jahre_BA1U4811.jpg

AVL DITEST GmbH

Alte Poststraße 156, 8020 Graz
Österreich
+43 316 787-1193

Details


< Zurück zur Übersicht