< Zurück zur Übersicht

Gründer und Geschäftsführer Dr. Michael Koncar (Foto: VTU)

25-jähriges Jubiläum von VTU in Grambach

16. Oktober 2015 | 11:12 Autor: Ecker & Partner Österreich, Steiermark

Grambach/Graz (A) VTU, gegründet 1990, kann auf eine außergewöhnliche Unternehmensentwicklung zurückblicken: Aus dem Technischen Büro von Dr. Michael Koncar, eröffnet nach dessen TU-Studium, wurde in den vergangenen Jahren ein international tätiges Generalplanungs-Unternehmen. Mit Referenzen in der ganzen Welt, einem jährlichen Wachstum von 25 Prozent und 400 MitarbeiterInnen aus 18 Nationen.

Klare Wachstumsstrategie
„Wir konnten in den letzten 25 Jahren um durchschnittlich 25 Prozent pro Jahr wachsen. Die größte Nachfrage verzeichnen wir aus den drei Branchen Pharma, Chemie und Erdöl/ Erdgas“ erläutert Dr. Michael Koncar und plant weiter: „Für die kommenden Herausforderungen sind wir bestens aufgestellt: Zwei Großprojekte aus der Pharmabranche sind fix in unserer Pipeline – wir sprechen hier von einem jeweils dreistelligen Millionen-Projektvolumen. Und wir gehen von weiteren großen Aufträgen aus, wenn der Ölpreis wieder ansteigt..“ Seit der Unternehmensgründung setzt die VTU Gruppe auf langfristige und partnerschaftliche Kundenbeziehungen. Als Engineering-Spezialist und Technologie-Dienstleister hat das steirische Unternehmen bislang Kundenprojekte an 143 Orten weltweit abgewickelt, 17 Standorte und Niederlassungen allein in Europa werden von Grambach aus geführt. Kerngeschäft ist nach wie vor die Planung von Prozessanlagen vom Konzept bis zur Inbetriebnahme: Hier ist man längst in der Liga der Großprojekte angekommen. 2014 verzeichnete die VTU einen deutlichen Umsatzsprung auf 63 Mio. EUR im Vergleich zu knapp 40 Mio. EUR im Vorjahr, die MitarbeiterInnenanzahl hat sich seit 2010 auf 400 verdoppelt.

Im Fokus: Renommierte Projekte und Innovationen für neue Märkte
Die VTU setzt nicht nur auf renommierte Projekte für Branchengrößen wie Baxter, Boehringer Ingelheim, Roche, Novartis, OMV, RHI, Voestalpine oder Borealis. Forschung und Innovation wird innerhalb der VTU-Gruppe weiter vorangetrieben. So hat die VTU mit einer Methode für Abwasserrreinigung mit Diamanten den Eintritt in den chinesischen Markt geschafft, die ersten High-Tech-Anlagen sind bereits im Einsatz. „Dank unseres Coolox-Verfahrens sind wir die Einzigen, die den chinesischen Markt mit innovativer Abwasserreinigung in dieser Größenordnung versorgen können. In den letzten Wochen gab es mehrere Aufträge aus China und wir erwarten den Durchbruch für Großanlagen bereits für die kommenden Jahre,“ erläutert Dr. Koncar.

Gesucht: Die besten Köpfe für internationale Projekte
„Unser größtes Kapital ist unser Team,“ weiß Gründer und Geschäftsführer Dr. Michael Koncar. „Langjährige VTU-MitarbeiterInnen bringen Erfahrung und Managementkompetenz, ExpertInnen aus unterschiedlichen Disziplinen arbeiten an interdisziplinären Projekten. Wir alle sind stolz auf den VTU-Teamgeist und unser offenes, freundschaftliches Betriebsklima. Aber: Der Wachstumskurs und die konstant große Nachfrage erfordern eine rasche Vergrößerung des Teams und wir stehen vor der schönen Herausforderung, möglichst rasch hoch qualifizierte KollegInnen aus unterschiedlichen Disziplinen in unsere operative Arbeit zu integrieren!“ Heimische Universitäten sind für die VTU-Gruppe mittlerweile zu wichtigen Partnern im Recruiting geworden, die „VTU Academy“ für die interne und externe Weiterbildung des Teams ist wesentlicher Bestandteil des Personalmanagements. Die VTU bleibt also weiter auf Wachstumskurs: Die nächsten Großprojekte sind in Planung, innovative Lösungen aus dem Forschungslabor werden in die Praxis umgesetzt und das Team hat neue Märkte am Radar. „Weiter wachsen, am Puls der Zeit bleiben und attraktive Arbeitsplätze halten und schaffen“ formuliert Dr. Michael Koncar seine konkreten Ziele bis zum nächsten Jubiläum.

    VTU Holding GmbH

    Parkring 18, 8074 Raaba-Grambach, Österreich
    +43 (0) 40 09-200

    Details


    < Zurück zur Übersicht