< Zurück zur Übersicht

Christian Allmer mit Stimmenrekord zum "Nachfolger des Jahres" in der Steiermark gewählt

16. November 2021 | 09:18 Autor: WK Steiermark Startseite, Steiermark

Krieglach (A) Allmer Reisen & Transporte bewegt seine Kunden in jeder Hinsicht: Der energiegeladene Familiennachfolger hat mit überwältigendem Einsatz die fulminante Unterstützung seines Umfeldes aufs Papier gebracht – 7.848 persönliche Unterschriften wurden gezählt und durch 1.990 online Votes ergänzt.

Insgesamt wurden von den 12 nominierten Betrieben im kombinierten Online- und Offlinevoting über 30.000 Stimmen gesammelt, der überwiegende Teil davon als persönliche Unterschriften in den Betrieben und in ihrem Umfeld. „Die Unterstützung im regionalen Umfeld zeigt, wie gut diese Betriebe verankert sind. Ich freue mich sehr, dass mit dem Award eine so breite Öffentlichkeit erreicht werden konnte.“ zeigt sich WKO Steiermark Vizepräsidentin Gabriele Lechner von der breiten Wirkung beeindruckt.

Sieger Christian Allmer aus Krieglach

Nachhaltig Transportieren und Reisen führt zum Sieg
Nach seinem Masterstudium in „Energy & Transport Management“ an der FH Joanneum in Kapfenberg war die Entscheidung gefallen, das Unternehmen mit mittlerweile 25 Beschäftigen zu übernehmen. „Es war eine Herzensentscheidung, das abwechslungsreiche Geschäft mit unseren LKWs und Bussen Schritt für Schritt in die Zukunft zu führen!“ Die eigenen Entscheidungen treffen und zukunftsträchtige Ideen in die Tat umsetzen, ist, was den jüngsten von drei Geschwistern reizt. Und deshalb übernahm Christian Allmer Ende 2020 die Verantwortung als Geschäftsführer. Das Interesse an dem Familienbetrieb, der schon in dritter Generation weitergegeben wurde, war einfach zu groß.

Für den Nachfolger ist dabei die Vielfalt der Leistungen ein großer Vorteil. Die Flotte besteht aus LKWs, Kränen, Kleinbussen und großen Reisebussen, für die in nächster Zeit einiges an Abwechslung geplant ist. „Mein Vater hat früh darauf geachtet, unterschiedliche Märkte zu erschließen, um unabhängiger von Schwankungen oder Krisen zu sein. Und trotzdem habe ich natürlich zu Hause mitbekommen, welche Herausforderungen die Selbstständigkeit mit sich bringt.“ Spannende Spezialaufgaben wie der Transport eines kunstvollen Klaviers mittels 4-Achs-Kran-LKW in schwindelerregende Höhen sind dabei eine interessante Ausnahme. Ein wenig Farbe in Form von neuen Folierungen für die Flotte sorgt bei den täglichen Fahrten in der Region für ein wenig Aufmerksamkeit. Die LKWs erhalten im Zuge dessen in Anlehnung an die Wurzeln des Unternehmens wieder das bekannte Rot.

Mobilität ist in einer vielfältigen Region wie dem Mürztal ein wichtiger Standortfaktor. „Allmer Reisen und Transporte sorgt mit vielen verschiedenen Dienstleistungen von Taxi über Schulbusfahrten bis zum Reiseangebot für eine bessere Mobilität in unserer Region. Der frische Wind, den Christian Allmer auch durch seine hervorragende Ausbildung mit in den Betrieb bringt, lässt für die Zukunft noch auf weitere attraktive Ideen hoffen.“ schildert Martina Romen-Kierner, Leiterin der WKO Regionalstelle Bruck-Mürzzuschlag die Gründe für die Nominierung.

Nahversorger gewinnt Kategorie familienexterne Nachfolge
Martin Wacker ist zum zweiten Mal erfolgreich bei einem Voting

Der engagierte Nahversorger ist unter allen familienexternen Betriebsnachfolgern ebenso erfolgreich wie schon als Kaufmann des Jahres bei Nah & Frisch Österreich. „Wir sind sehr dankbar, dass wir als Quereinsteiger so herzlich aufgenommen wurden und hier unseren Traum vom Kaufhaus verwirklichen können. Liebend gerne sind wir mit unserem Geschäft ein Treffpunkt für alle Kirchberger und unsere Gäste.“

Der gelernte Koch und Fleischhauer hat gemeinsam mit seiner Frau in einem Inserat in einer Zeitung seine neue Aufgabe gefunden. Die goldene Waage steht als Symbol für den Sieg beim Nah & Frisch Wettbewerb. Und sie steht auch dafür, dass das Service und das Produktangebot bei Nah & Frisch Wacker das Beste in ganz Österreich sind. Denn auch wenn Martin Wacker hier zum ersten Mal einen Handelsbetrieb führt, hat er ein besonderes Gespür dafür, wie er seinen Kunden das Einkaufen angenehm macht.

Die Wünsche der Kunden zu erfüllen, ist eine große Herausforderung, der sich Martin Wacker äußerst sympathisch stellt. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Nah & Frisch Händler österreichweit ausgezeichnet wurde. Für mich zeigt es, dass der unternehmerische Geist entscheidend für den Erfolg ist … denn die Details kann man lernen, wenn man versteht, worum es wirklich geht.“ schildert Thomas Heuberger, Leiter der WKO Regionalstelle Südoststeiermark einen Grund für die Nominierung.

Die persönlichen Unterschriften machten den Unterschied
Betriebsnachfolge bewegt

Wie breit ihre Wirkung ist und wie tief die Wurzeln ihrer Betriebe reichen, das hat heuer einige der zwölf nominierten Betriebe selbst überrascht. Über 2/3 der Stimmen wurden auf Unterschriftenlisten gesammelt. Denn auch wenn alle zwölf Nominierten zum Follow me Award ihre digitalen Hausaufgaben gemacht haben, wissen sie, dass der persönliche Kontakt zu ihren Kundinnen und Kunden der wahre Schatz eines traditionellen Betriebes ist.  

Platz 2 für Sihorsch Früchte aus Voitsberg
Michael Sihorsch liebt süße Früchte: „Es ist eine unglaublich spannende Unternehmensphase, in der ich die Verantwortung tragen darf: Ich darf die Früchte ernten, für die mein Vater lange gearbeitet hat.“ Der Großhandelsbetrieb Obst und Gemüse Sihorsch im Gewerbepark Krottendorf-Gaisfeld versorgt seit knapp 70 Jahren die Gastronomie, Lebensmittelketten und Institutionen mit einem Küchenbetrieb mit frischem Obst und Gemüse. Der Zu- und Neubau fällt genau in die Zeit der Übergabe und wurde von beiden Generationen – Vater und Sohn – gemeinsam geplant.

Für den Handel mit Gemüse und Früchten braucht es viel Know-how und ein gutes Gespür für die Rohstoffe, die im Kommen sind. „Die Familie Sihorsch zeigt mit ihrer unternehmerischen Leistung, wie insbesondere ein Handelsgeschäft nachhaltig ausgebaut werden kann. Wir sind sehr froh, so ein Beispiel für verantwortungsvollen Mut in unserer Region zu haben.“ schildert Gerhard Streit, Leiter der WKO Regionalstelle Voitsberg die Gründe für die Nominierung.

Platz 3 für Gasthaus Bachwirt in Weiz
Sandra Pieber bringt eine ordentliche Portion Herzblut in 4. Generation in den Betrieb: „Jetzt führen mein Mann Franzi und ich den Bachwirt: Einerseits wie meine Familie es schon seit Generationen tut und gleichzeitig in unserer ganz eigenen Art!“ Der Bachwirt ist für viele Köstlichkeiten bekannt und gehört zu den etablierten Gasthäusern in der Region. Jetzt ist die herzliche Wirtin angetreten, um meine eigenen Episoden hinzuzufügen.“ Und das macht sie humorvoll und mit einem feinen Gespür für die Details.

Investitionen in die Zukunft sind nicht nur für einzelne Betriebe wichtig, sie haben auch eine besondere Wirkung für die regionale Wirtschaft. „Es ist nicht nur schön zu sehen, dass ein etablierter Betrieb von der nächsten Generation weitergeführt wird. Es beeindruckt mich besonders, mit welcher herzlichen Zuversicht hier entschieden und gearbeitet wird: Ich finde es einfach toll, wie Sandra und Franz Pieber den Bachwirt führen.“ schildert Andreas Schlemmer, Leiter der WKO Regionalstelle Weiz die Gründe für die Nominierung. 

Gesamtergebnis
Kategorie „familieninterne Nachfolge“


Platz 1    Bruck-Mürzzuschlag
Christian ALLMER. Allmer Reisen & Transporte. Krieglach 

Platz 2    Voitsberg
Michael SIHORSCH. Sihorsch Früchte GmbH. Krottendorf-Gaisfeld

Platz 3    Weiz
Sandra PIEBER. Gasthaus Bachwirt. Passail


Kategorie „familienexterne Nachfolge“

Platz 1    Südoststeiermark
Martin WACKER. Nah & Frisch Wacker. Kirchberg an der Raab

Zur Betriebsnachfolge in der Steiermark
Der Follow me Award 2021 ist vergeben und vier Betriebe wurden stellvertretend für durchschnittlich 900 Betriebe, die jährlich in der Steiermark an die nächste Generation übergeben werden, ausgezeichnet. Bis 2027 stehen laut KMU Forschung Austria rund 5.200 steirische Arbeitgeberbetriebe vor dieser Aufgabe.

Sieben der zwölf nominierten Betriebe wurden innerhalb der Familie übergeben, fünf Nachfolgerinnen bzw. Nachfolger haben familienextern übernommen. In Summe konnten im Votingzeitraum Oktober 30.575 Stimmen gesammelt werden, davon waren 22.803 persönliche Unterschriften. Nachfolger des Jahres wird der Gesamtsieger mit den meisten Stimmen. Zusätzlich wird der familienexterne Nachfolger mit den meisten Stimmen ausgezeichnet.

  • uploads/pics/R_C1012576_cns_Foto2.jpg

Allmer Reisen & Transporte | Allmer Peter GmbH

Pestalozzistrasse 19, 8670 Krieglach
Österreich
+43 3855 2213

Details

Wirtschaftskammer Steiermark

Körblergasse 111-113, 8010 Graz
Österreich
+43 316 601-0

Details


< Zurück zur Übersicht