< Zurück zur Übersicht

faircheck erhält den Staatspreis Unternehmensqualität 2020. Eva Kaper, Leiterin Projekte und Innovationen bei faircheck, und Peter Winkler, CEO faircheck, bei der Preisverleihung mit Maria Ulmer, Mitglied im EFQM-Vorstand und Jurymitglied und Franz Peter Walder, Geschäftsführender Vorstand, AFQM und Member of the Board, Quality Austria.

faircheck erhält Staatspreis Unternehmensqualität 2020

17. September 2020 | 16:01 Autor: faircheck Schadenservice Steiermark

Graz (A) Im Studio 44 in Wien fand die Winners' Conference zum Staatspreis Unternehmensqualität 2020 statt. Der Schadendienstleister faircheck gewinnt den Staatspreis Unternehmensqualität und ist Sieger in der Kategorie "Kleine Unternehmen". 2020 wird der Staatspreis vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Quality Austria zum 25. Mal vergeben.

"Die konsequente Arbeit war entscheidend, dass wir den Staatspreis 2020 gewonnen haben. Wir brennen für das Thema. Mit dem Feedback aus dem EFQM-Assessment konnten wir uns jedes Jahr verbessern", so Eva Kasper, Leiterin Projekte und Innovationen bei faircheck und federführend bei der Staatspreis-Einreichung. faircheck geht 2020 das 4. Mal ins Rennen und zeigt laut Jury "jedes Jahr beeindruckende Verbesserungen in den verschiedenen Parametern", sodass 2020 die exzellente Organisationsentwicklung mit dem Staatspreis Unternehmensqualität 2020 bestätigt wird.

Peter Winkler, CEO faircheck Schadenservice GmbH, über die Auszeichnung: "Ein besonderer Dank gilt allen Schadenexperten und Mitarbeitern. Wir haben uns mit EFQM-Modell jedes Jahr verbessern dürfen. 2020 hatten wir als einziges Unternehmen im Umfeld der Sachverständigen vorgesorgt und schon vor Jahren die Anwendung VEX (Videoexpertise) zur Begutachtung von Schadenfällen mittels Livestream selbst gebaut, was sich in der Krise besonders bewährt hat." Und über die Zukunft: "Digitalisierung ist ein wesentliches Wort bei uns. Wir werden weiterhin unser Bestes geben und auch die Versicherungen bei der Digitalisierung ihrer Prozesse unterstützen."

Resilienz im Fokus
Unter großen Bemühungen des Veranstalters kann, die in diesem Jahr ganz besondere Winners' Conference im Studio 44, abgehalten werden. Maria Ulmer, stellvertretenden Generalsekretärin des BMDW und Sektionschefin sowie Mitglied im EFQM-Vorstand und Jurymitglied, verkündet faircheck als Gewinner des Staatspreises Unternehmensqualität 2020.

"Die Auszeichnung 'Staatspreis Unternehmensqualität' sticht unter allen anderen hervor, was die Übergabe wichtig macht", erklärt Maria Ulmer: "Die Überreichung des Staatspreises in Zeiten wie diesen und die Auszeichnung exzellenter Unternehmensführung ist wichtig. Alles, was jetzt zählt, ist Wettbewerbsfähigkeit und Sichtbarkeit von exzellenter Leistung, sowohl national als auch international. Man muss sehr viel Mühe und Arbeit hineinstecken, um den Staatspreis zu bekommen. Heuer liegt für mich der Fokus auf der Resilienz."

"Wir waren uns einig, dass der heurige Staatspreis Unternehmensqualität an faircheck Schadenservice geht", erklärt Jury-Sprecher Peter Koren. Die Jury hebt besonders die Dienstleistungsinnovationen und Digitalisierungsmaßnahmen, die faircheck einen Vorsprung im Wettbewerb verschaffen, hervor, ebenso wie die offene Kommunikation zu allen Interessengruppen, gerade in Zeiten der COVID-19-Krise.

  • faircheck ist Sieger in der Kategorie "Kleine Unternehmen" und erhält den Staatspreis. Staatspreis-Gewinner mit den Kategorie-Siegern und den Jury-Preisträgern.
    uploads/pics/faircheck_01.jpg

faircheck Schadenservice GmbH

Dorfplatz 4, 8046 Graz-Stattegg
Österreich
+43 316 890685-0

Details


< Zurück zur Übersicht