< Zurück zur Übersicht

Beim Site Visit des Assessorenteams werden auf Basis des EFQM-Modells die Stärken und Potenziale von faircheck analysiert. Von rechts nach links: Eva Kasper, Peter und Andrea Winkler und Oliver Fink mit dem Assessorenteam.

faircheck ist im Finale für den Staatspreis Unternehmensqualität 2020

28. August 2020 | 08:20 Autor: faircheck Schadenservice Steiermark

Graz-Stattegg (A) Die Spannung steigt. In der Jury-Sitzung vom 25. August wurde entschieden, dass faircheck gemeinsam mit neun weiteren exzellenten Unternehmen in der Runde der Finalisten für den Staatspreis Unternehmensqualität 2020 ist. Die Auszeichnung wird bereits seit 1996 vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Quality Austria vergeben und feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Preisverleihung erfolgt Mitte September im Studio 44 in Wien.

"Wir nehmen am Staatspreis teil, weil es unsere Organisation mobilisiert und wir jedes Jahr am Prüfstand stehen. So konnten wir das Ergebnis von 3 auf 6 Sterne nach EFQM steigern und das innerhalb von 4 Jahren! Mit und ohne Staatspreis werden wir weiterhin unser Bestes geben", betont Peter Winkler, Geschäftsführender Gesellschafter von faircheck, hinsichtlich der Nominierung als Finalist für den Staatspreis Unternehmensqualität 2020. Zuvor wurde faircheck 2018 und 2019 als Finalist für den Staatspreis Unternehmensqualität auserkoren. Für die Nominierung werden jeweils maximal die besten drei Bewerber einer Kategorie von der Jury als Finalist ausgewählt. In Summe gehen österreichweit zehn exzellente Unternehmen ins Finale.

"Die Quality Austria gratuliert allen, die es zum 25-jährigen Jubiläum in die Endrunde um den Staatspreis Unternehmensqualität geschafft haben. Die ausgewählten Unternehmen und Organisationen haben bereits im Vorfeld einer unabhängigen Jury bewiesen, dass sie zu den besten des Landes gehören", so Franz Peter Walder, Member of the Board der Quality Austria.

faircheck nutzt EFQM-Modell seit 2017 für Weiterentwicklung
Die Unternehmensqualität der Bewerber wird in einem Assessment auf Basis des EFQM Excellence Modells bewertet. Dieses international anerkannte Modell ermöglicht eine ganzheitliche Sicht auf Organisationen - unabhängig von deren Größe, Branche, Geschäftsmodell oder aktuellem Reifegrad. Es dient dem Ausleuchten dunkler Flecken, dem Vergleich mit herausragenden Unternehmen und zeigt Verbesserungspotenziale auf. Auf dem Weg zur Exzellenz beziehen diese Organisationen wichtige Interessensgruppen ein, schaffen ausgewogenen, nachhaltigen Nutzen und erzielen dadurch überdurchschnittliche Ergebnisse. 2017 ließ faircheck erstmals die Unternehmensqualität nach dem EFQM-Excellence-Modell beurteilen und erzielte auf Anhieb 3 Sterne. 2018 und 2019 waren es 5 Sterne und 2020 erstmals 6 Sterne.

Wahl des Gesamtsiegers am 16. September 2020
"2020 dürfen wir wieder als Finalist im Rahmen der Staatspreisverleihung die Bühne betreten. Drücken Sie uns die Daumen!", appelliert Eva Kasper, Leiterin Projekte und Innovationen bei faircheck, die die Abwicklung des Einreichungsprozesses zum Staatspreis Unternehmensqualität verantwortete. Eine unabhängige Jury aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ermittelte am 25. August 2020 aus allen Einreichungen die Finalisten in unterschiedlichen Kategorien. Aus der Reihe der Kategoriesieger wird am 16. September 2020 im Studio 44 in Wien die beste Organisation gekürt, die den Staatspreis Unternehmensqualität gewinnt.

Für die Versicherungsbranche agiert faircheck bereits seit 2005 als neutrales Auge und Ohr der Auftraggeber und als Partner für die neutrale, unbürokratische und rasche Schadenabwicklung. Vor Ort schnell und nah am Schaden, dies bietet faircheck österreichweit in den Sparten KFZ, Sach- und Haftpflicht und für den Bereich Schifffahrt.

    faircheck Schadenservice GmbH

    Dorfplatz 4, 8046 Graz-Stattegg
    Österreich
    +43 316 890685-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht