< Zurück zur Übersicht

Nicht nur für Holztransporte auf Schiene ein großer Gewinn: Die automatische Ladegewichtsüberwachung von PJM überzeugt internationale Kunden wir Mercer Holz, TRANSWAGGON oder Lenzing AG.

Holzlogistiker Mercer setzt auf automatisierte Ladegewichtsüberwachung der Grazer PJM

25. November 2020 | 08:32 Autor: PJM Startseite, Steiermark

Graz (A) Die Zahlen sprechen für sich: Jedes Jahr kauft Mercer Holz über 7 Mio Festmeter Holz, davon 5 Mio als Rundholz. Mehr als 3,5 Mio Tonnen Rundholz, Hackschnitzel und Schnittholz werden auf Schiene transportiert, in Summe über 2.000 Ganzzüge. Damit zählt Mercer Holz zu den größten Holzlogistikern auf der Bahn in Europa. Das deutsche Unternehmen ist Komplettdienstleister für Waldbesitzer und die holzverarbeitende Industrie. Zum umfassenden Mercer-Portfolio gehören u.a. auch Zellstoffwerke in Sachsen-Anhalt und Thüringen und ein erstes Sägewerk.

Holz ist ein wertvoller und klimafreundlicher Rohstoff, aber „schwierig“ für Transporteure. „Holz kann aufgrund der unterschiedlichen Dichte und Holzfeuchte Gewichtsunterschiede bis zu 50% aufweisen“, erklärt Jürgen Köhler, Bereichsleiter Logistik von Mercer Holz GmbH. Ein großer Unsicherheitsfaktor, der die grundlegende Logistik wesentlich beeinflusst: Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Fehlerhäufigkeit. Die Lösung bot sich mit dem LoadMonitor-System von PJM an. Als Basis dient das bewährte WaggonTracker-System, mit dem Monitoring-Funktionen und automatische Prozesse abgedeckt werden. Zusätzlich zur wichtigen Datenermittlung in Echtzeit über die allgemeine Monitoring-Funktionalität, automatisiert das LoadMonitor-System den Verladeprozess. „Wir brauchen verlässliche, stabile Wagen und Beladesicherheit – sowohl für die verladenden Speditionen als auch für Unternehmen“, fasst Jürgen Köhler zusammen. Mercer Holz hat mit dem LoadMonitor-System die Lücken in der Logistik-Prozesskette geschlossen: Alle wesentlichen Informationen über die Güterwagen sowie eine automatische Ladekontrolle direkt vor Ort werden von nur einem System abgedeckt.

Ein Gewinn vor alle: Automatische Ladegewichtsüberwachung bringt Effizienz und Sicherheit Der Verladeprozess ist sehr anspruchsvoll und unterliegt hohem Zeitdruck. Eine optimale Ladekapazität ist höchste Prämisse. „Ist der Güterwagen zu wenig beladen, entstehen unnötige Kosten. Ist der Waggon überladen, entsteht zusätzlich ein Sicherheitsrisiko. Ist die Beladung nicht optimal platziert, hat das folgenschwere Konsequenzen, die kostenintensiv oder schlimmstenfalls sogar gefährlich sein können“, erklärt Günter Petschnig, CEO von PJ Monitoring GmbH. Das Load Monitoring System von PJM erfasst verschiedene Lasten automatisch und analysiert den Beladeprozess. Die Beladung wird mittels Signallampen an den relevanten Stellen direkt am Transportmittel oder übersichtlich auf dem Display des Belade-Verantwortlichen dargestellt. Das System zeigt außerdem an, ob der Güterwagen ausgewogen oder asymmetrisch beladen ist. So kann der Ladeverantwortliche sofort reagieren, die Beladung im Bedarfsfall korrigieren und den Wagen nach der optimalen Kapazität beladen. Eine optimale Beladung spart Zeit, Kosten und erhöht zugleich die Sicherheit.

Internationale Kunden schätzen die Vorteile des LoadMonior-Systems Aktuell werden über 500 Güterwagen von TRANSWAGGON im Auftrag von Mercer Holz mit dem WaggonTracker-System und dem integrierten LoadMonitor-System ausgerüstet. Ebenfalls unter den ersten Kunden des LoadMonitor-Systems war die österreichische Lenzing AG.

Mercer Holz im Überblick
▪ 3,5 Mio Tonnen Roh- und Schnittholz werden zusätzlich neben Zellstoff und Chemieprodukte jedes Jahr auf Schiene transportiert. Damit zählt Mercer Holz zu den größten Bahnlogistikern Europas
▪ 2.000 Ganzzüge / Jahr und weitere 30 - 50 Einzelwagen täglich
▪ Über 500 Güterwagen werden mit dem LoadMonitor-System aufgerüstet, davon 200 bestehende Wagen. Knapp 360 Güterwagen sind bereits mit dem LoadMonitor-System ausgerüstet und im Einsatz.

Die TRANSWAGGON-Gruppe im Überblick
▪ Als flexibelster Logistikpartner im Schienengüterverkehr entwickelt TRANSWAGGON seit 1965 individuell für seine Kunden innovative, klimaneutrale und zuverlässige Transportlösungen.
▪ Erfahrung und Innovation: Die TRANSWAGGON-Gruppe bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für nahezu alle Arten von Geschäften. Langjährige Erfahrungen bestehen im Transport von Papier-, Zellstoff- und Holzprodukten, Automobilen und Landmaschinen, Konsumgütern und Geräten, Baustoffen, ungefährlichen chemischen Produkten, Stahl und Ferrolegierungen.
▪ Die Flotte umfasst 13.500 Wagen: TRANSWAGGON entstand aus der Idee heraus, funktionalere Wagen an Kunden, Eisenbahnverkehrs- und Transportunternehmen zu vermieten. Und genau das bietet TRANSWAGGON heute: Moderne Wagen aller Art. Jeweils entsprechend den Anforderungen aller nationalen und internationalen Eisenbahnunternehmen EVU für den Transport von Trockengütern.
▪ Die Wagen werden an Kunden aus der Industrie und dem Handel vermietet, aber auch an Eisenbahnverkehrsunternehmen und Transport- und Logistikunternehmen.
▪ TRANSWAGGON unterhält Hauptniederlassungen in Hamburg (Deutschland), Helsingborg (Schweden), Mailand (Italien), Paris (Frankreich) und hat ihren Hauptsitz in Zug (Schweiz). Die Tochtergesellschaften von Wagon Services bieten auch spezialisierte Dienstleistungen für andere Schienengüterverkehrsunternehmen in Ljubljana (Slowenien), Olomouc (Tschechische Republik) und Warschau (Polen).
▪ Per-Anders Benthin, Sohn des Gründers Udo-Wolfgang Benthin, führt das Unternehmen in zweiter Generation weiter.

PJM auf einen Blick
PJM ist ein international renommierter System-Spezialist für den Schienenverkehr. Das österreichische Unternehmen ist mit zukunftsweisenden Gesamtlösungen Technologie-führend in der Automatisierung des Schienen-Güterverkehrs.
▪ System-Lösungen für den Schienenverkehr & die Digitalisierung des Schienengüterverkehrs ▪ Prüfstelle nach ISO IEC 17025 für den Schienenverkehr ▪ Zahlreiche nationale und internationale Akkreditierungen ▪ 2006 gegründet von Dr. Martin Joch und DI Günter Petschnig ▪ F&E Quote: 14 % PJ Messtechnik GmbH // 21 % PJ Monitoring GmbH ▪ In über 30 Ländern tätig ▪ Rd. 60 Mitarbeiter

  • Digitaler Schienengüterverkehr von PJM: Alles im Blick und Bearbeitung mit einem Click. Die Zug-Zusammenstellung per App erleichtert den Alltag im Bahn-Transport enorm.
    uploads/pics/holz2.jpg

PJM I PJ Monitoring GmbH & PJ Messtechnik GmbH

Waagner-Biro-Straße 125, 8020 Graz
Österreich
+43 316 228454-0
[email protected]pjm.co.at
www.pjm.co.at

Details


< Zurück zur Übersicht