< Zurück zur Übersicht

Herbert Pölzl

Jacco: Von der Idee zur Umsetzung

20. März 2017 | 16:22 Autor: Pölzl creations Österreich, Steiermark

Hartberg (A) Herbert Pölzl: „Vor fast 3 Jahren begann alles mit einer vagen Idee in Leipzig. Ich befand mich hier auf Geschäftsreise, um mich mit einem in Deutschland sehr bekannten Unternehmen im Bereich der Ideenentwicklung auszutauschen. Aus der Zusammenarbeit wurde zwar letztlich nichts, aber es entstand was viel Grösseres. Das JACCO® wurde geboren.

Natürlich hiess es damals in meinem Kopf noch nicht so, auch sonst waren die exakten Vorstellungen noch nicht ausgereift, aber die Grundidee ein Kleidungsstück aus zwei bekannten Teilen zu einem einzigartigem neuem Teil zu kombinieren, das war bereits in Leipzig klar. Es war der Abend des 13. April 2014. Ich lies den interessanten Tag spät abends in einer kleinen Whiskybar ausklingen. All die Eindrücke dieser aufstrebenden Stadt, der Menschen, der Läden vermischt mit dem Erlebten und gepaart mit meinen Gedanken kulminierten zur Idee das JACCO® - wie es sich jetzt im Herbst 2016 produktionsreif präsentiert - zu entwickeln.

Es waren die vielen jungen Leute, die unübersehbar häufig mit sogenannten „Outdoor- Jacken“ gekleidet waren. Viele neue kleine Läden säumten die Strassen, offenbar war ich in einem Gründerviertel untergekommen, das Pflaster erinnerte noch vielerorts an die alte DDR, doch was sich auf dem Pflaster abspielte war pure Aufbruchsstimmung, und genau diese Aufbruchsstimmung wollte ich gemeinsam mit meiner Idee nach Hause in die Steiermark mitnehmen.

Während der langen Autofahrt in Richtung Heimat verfestigten sich die Vorstellungen, wie das „Ding“, wie ich das JACCO® lange nannte, ja nennen musste - ich hatte ja noch keinen Namen dafür - aussehen sollte, welche Gestalt es annehmen sollte und welche Anmut es als fertiges Produkt ausstrahlen sollte. Business und Freizeit, in einem Look vereint, für Jung und Alt, dazu noch wetterfest, aber vor allem cool und einzigartig sollte es sein!

Doch es wurde noch ein langer Weg bis dahin. Knapp ein Jahr lang, liess ich die Idee in der „geistigen Schublade“ liegen, holte es zwischendurch immer wieder hervor, spinnte daran herum, zog ein paar auserwählte Menschen ins Vertrauen und legte es wieder zurück. Immer wieder kam die Idee aus meinen Gedanken an die Oberfläche, zwischen Kundenterminen und Projekten, solange, bis ich bald alle Menschen auf den Strassen, im Büro, in Workshops und Cafés nur noch in meinem JACCO® sah. Ich musste diese Idee einfach umsetzen, aber wie, mit wem, wie sollte ich es angehen?

Nach vielen Gesprächen in der Familie und dem engen Freundeskreis gab es auch viele Ideen, doch es musste die beste Lösung sein, und so kontaktierte ich die Modeschule Graz. Nach einem wirklich sehr sympathischen und interessanten Gespräch mit den verantwortlichen Damen, wurde meine Idee sehr hoch bewertet und die Chancen auf eine Umsetzung ebenfalls als sehr realistisch eingeschätzt. Zwei weitere Gespräche folgten und wir fanden eine Lösung , die schlussendlich zur Realisierung von 2 Prototypen führte.

Im Rahmen ihres 2-jährigen Kollegs erklärten sich 2 Studenten bereit mit mir gemeinsam den Weg des Designs und der Entwicklung 2er Modelle zu gehen, ein Damen und ein Herrenmodell. In den ersten Monaten wurde recherchiert und getüftelt, Materialien bestellt, ausprobiert, Schnitte geskribbelt und wieder verworfen, bis wir kurz vor Weihnachten 2015 das „Ding“ soweit hatten und den Schritt der Prototypisierung wagten. Ein wesentliches Merkmal sollten die farbigen Zippe sein, die für die Kunden später frei auswählbar sein sollten. Nach mehreren Anproben, Ergänzungen und Verbesserungen war es dann am 19.April 2016 endlich soweit. Die beiden Modelle wurden beim alljährlichen „Recruiting-Day“ des Modekollegs in Graz feierlich präsentiert.

Es war geschafft, doch obwohl die Entwicklung damit ein positives Ende nahm, begannen jetzt erst die Aktionen und Massnahmen einen Produzenten zu finden, mit den Lieferanten zu verhandeln und vor allem auch Investitionskosten zu definieren, damit der offizielle Verkaufsstart Anfang Oktober 2016 erfolgen kann.
Auf eine Empfehlung der Modeschule Graz, konnten wir in der Steiermark einen Textil-Betrieb für unsere weitere Entwicklung und die Prototypisierung gewinnen. Nach den ersten erfolgreichen Verkäufen und begeisterten Kunden fanden wir in der Südsteiermark letztendlich den perfekten Partner für die weitere Umsetzung unserer Konfektion. Der vorerst letzte Schritt war die Veröffentlichung des online-shops im
Jänner 2017.

    Pölzl creations by Zielwerkstatt - Beratung Plus e.U.

    Sandweg 9, 8230 Hartberg, Österreich
    +43 699 17294162

    Details


    < Zurück zur Übersicht