< Zurück zur Übersicht

Carl Elsener, CEO und Verwaltungsratspräsident Victorinox AG (rechts) und Heimo Robosch, Execut-ive Vice President KNAPP AG (links), unterzeichneten den Vertrag im Victorinox-Headquarter in Ibach in der Schweiz.

KNAPP-Technologie für Produzenten des Schweizer Messers Vicorinox

09. Mai 2018 | 07:40 Autor: Knapp Startseite, Schweiz, Steiermark

Hart bei Graz/Ibach-Schwyz (A/CH) KNAPP erhielt vom Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox AG den Zuschlag für eine schlüssel-fertige Automatisierungslösung. Das neue Europa Distributions Center wird mit Shuttle-Technologie und manuellen Lager- und Kommissionierbereichen ausgestattet sein. Das Warehouse Management System KiSoft von KNAPP wird für optimale und effiziente Abläufe im neuen Logistikzentrum sorgen.

Das neue Europa Distributions Center wird in der Nähe der Unternehmenszentrale in Ibach-Schwyz entstehen. Carl Elsener, CEO & Verwaltungsratspräsident Victorinox AG und Heimo Robosch, Executive Vice President KNAPP AG, unterzeichneten im Zuge eines offiziellen Rahmenprogrammes den Vertrag.  

Victorinox entwickelt und verkauft weltweit einzigartige und hochwertige Produkte – von Haushalts- und Berufsmesser, Uhren, Reisegepäck bis hin zu Parfums – und das wohl weltweit bekannteste Pro-dukt: das Schweizer Taschenmesser. Als global agierendes Unternehmen von heute blickt Victorinox auf eine über 130-jährige Firmengeschichte zurück. Qualität, Tradition und Innovation bestimmen die nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens.

Victorinox produziert an mehreren Standorten in der Schweiz. Um die Lagerung zu zentralisieren und Logistikabläufe zu vereinfachen, entschied sich Victorinox für den Bau eines Europa Distributions Centers. Ab April 2020 wird der gesamte Versand für alle Produktionsgruppen und fertigen Produkte über dieses Lager abgewickelt.

Menschen stehen im Mittelpunkt
Beide Projektpartner legen großen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit: „Nicht nur die Geradlinigkeit und die ergonomische Gestaltung der Lösung hat uns überzeugt – wichtig war uns auch die Diskussion auf Augenhöhe. Die starre Grenze zwischen Lieferant und Kunde wurde aufgebrochen. Die Projektteams arbeiten partnerschaftlich zusammen und das spiegelt sich in der Projektausarbei-tung wider“, resümiert Carl Elsener nach der Angebotsphase. Heimo Robosch, Executive Vice Presi-dent KNAPP AG, ergänzt: „Mit Victorinox verbindet uns die Tradition eines Familienunternehmens, die Verbundenheit zu unseren Heimatstandorten und die soziale Verantwortung gegenüber unseren Mit-arbeitern. Das erzeugt eine sehr gute Vertrauensbasis und wir sehen dem weiteren Projektverlauf mit Freude entgegen.“

Bahnanbindung ist Teil der Lösung
Weltweit einzigartig ist die integrierte Bahnanbindung an die meist befahrenste Strecke in Europa. Ein eigenes Gleis der Schweizer Bundesbahn für die Anlieferung von Produktionsmaterial in Großmengen führt direkt in die neue Halle.

  • v.l.n.r. Hermann Wirth, Geschäftsführer KNAPP Schweiz, Dennis Haverkate, Global Supply Chain Busi-ness Process Owner, Victorinox AG, Gerhard Unterweger, Sales Retail Solutions KNAPP AG, Carl Else-ner, CEO und Eigentümer Victorinox AG, Heimo Robosch, Executive Vice President KNAPP AG, Marlies Huber, CFO Victorinox AG, Johann Föhn, Head of Global Logistic and Process Manage-ment Victorinox AG, Edgar Flecklin, Abteilungsleiter Logistik Victorinox AG, Bruno Lifart, Projektleiter Europa Distributi-ons Center Victorinox AG, Daniel Hütter, Design Engineering Retail Solutions KNAPP AG
    uploads/pics/2_KNAPP-und-Victorinox-Projektteam-web.jpg

Knapp AG

Günter-Knapp-Straße 5-7, 8075 Graz
Österreich
+43 50 4952-0
[email protected]knapp.com
www.KNAPP.com

Details

Victorinox AG

Schmiedgasse 57 , 6438 Ibach-Schwyz
Schweiz
+41 41 818 12 11

Details


< Zurück zur Übersicht