< Zurück zur Übersicht

CEO Wolfgang Plasser (© Pankl Racing Systems)

Pankl Racing Systems AG steigert Umsatz in den ersten drei Quartalen

07. November 2016 | 08:23 Autor: Pankl Racing Systems Österreich, Steiermark

Kapfenberg (A) In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 erzielte die Pankl Gruppe einen Umsatz in Höhe von 138,6 m€. Gegenüber dem Vorjahr wurde somit eine Umsatzsteigerung von 7,0% erzielt. Nach dem schon sehr erfolgreichen zweiten Quartal, konnten auch im saisonal bedingt schwierigsten Quartal Umsatz- und vor allem auch sehr erfreuliche Ertragssteigerungen erwirtschaftet werden.

Deutlich zugelegt konnte beim operativen Ergebnis (EBIT) werden. Dieses lag nach 9 Monaten des Geschäftsjahres 2016 bei 10,2 m€ und somit 27,4% über dem Wert des Vergleichszeitraumes des Vorjahres (9M 2015: 8,0 m€). Dies entspricht einer EBIT Marge von 7,4% (9M 2015: 6,2%). Bedingt durch die Kursentwicklung des US-Dollars und des britischen Pfunds zum Euro lag das Finanzergebnis mit -2,2 m€ um 0,7 m€ unter dem Wert des Vergleichszeitraumes des Vorjahres (-1,5 m€). Der Ertragssteueraufwand war im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig. Insgesamt wurde in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 6,8 m€ nach 5,0 m€ im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielt. Das Ergebnis je Aktie betrug 2,17 € (9M 2015: 1,52 €).

Deutlich gesteigert konnte auch der Cashflow werden. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit lag nach 13,3 m€ per 30.9.2015 bei 18,8 m€ im aktuellen Geschäftsjahr. Der Free Cashflow konnte trotz gestiegener Investitionszahlungen auf 4,8 m€ gesteigert werden (9M 2015: 2,9 m€).

Segment Racing/High Performance
Der Umsatz im Segment Racing/High Performance stieg gegenüber dem Vorjahr von 112,0 m€ um 7,5% auf 120,4 m€. Verantwortlich hierfür war eine weiterhin gute Auslastung im High-Performance Bereich sowie ein anhaltend stabiles Rennsportgeschäft. Das operative Betriebsergebnis (EBIT) konnte in Folge dessen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden und lag nach 9 Monaten mit 9,3 m€ in 2016 um 42,7% über dem Vorjahreswert (9M 2015: 6,5 m€). Die EBIT-Marge betrug somit 7,7% (9M 2015: 5,8%).

Segment Aerospace
Im Segment Aerospace ist die Auftragslage aufgrund eines anhaltend schwierigen Marktumfeldes für Helikopter zwar weiterhin auf niedrigem Niveau, dennoch konnte der Umsatz in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr um 5,9% auf 18,7 m€ gesteigert werden (9M 2015: 17,7 m€). Leicht zugelegt konnte auch beim operativen Betriebsergebnis (EBIT) werden, dieses betrug 0,6 m€ (9M 2015: 0,5 m€). Die EBIT Marge verbesserte sich geringfügig von 3,0% nach 9 Monaten des Vorjahres auf nunmehr 3,2%.

Ausblick
CEO Wolfgang Plasser: "Angesichts des nach wie vor sehr schwierigen Marktumfeldes sind wir mit der Umsatz- und vor allem Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres sehr zufrieden. Der heuer für uns deutlich günstigere Produktmix und signifikante Produktivitätsfortschritte haben zu der überproportionalen Ergebnisverbesserung geführt. Auch der in den letzten beiden Jahren für uns extrem schwierige Helikoptermarkt dürfte den Boden erreicht und sich auf tiefem Niveau stabilisiert haben. Aufgrund der aktuellen Auftragseingänge und –stände erwarten wir auch im vierten Quartal ein solides Ergebnis. Die Vorbereitungen auf die im nächsten Jahr stattfindende Inbetriebnahme unseres neuen High Performance Antriebswerkes laufen derzeit plangemäß auf Hochtouren."

    Pankl Racing Systems AG

    Industriestraße West 4, 8605 Kapfenberg, Österreich
    +43 3862 33999-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht