< Zurück zur Übersicht

REDWAVE Geschäftsführung Silvia Schweiger-Fuchs und Manfred Hödl

Redwave erhält landesweiten Energy Globe Austria Award für Digitallösung im Recyclingbereich

04. November 2020 | 08:15 Autor: Redwave Startseite, Steiermark

Eggersdorf (A) Nachdem REDWAVE den steirischen Energy Award Anfang Oktober im Rittersaal des Grazer Landeshauses gewann, ist es dem innovativen Unternehmen aus der Steiermark gelungen, auch den landesweiten Umweltpreis zu gewinnen. 

Beim Energy Globe Austria, dem österreichischen Umweltevent, wurde das beste Umweltprojekt Österreichs gesucht. Dieser begehrte Award konzentriert sich auf innovative und nachhaltige Projekte, die Lösungen zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt sowie zur Bekämpfung aktueller Umweltprobleme bieten.
Insgesamt nahmen an den Vorausscheidungen in den Bundesländern rund 300 Umweltprojekte aus ganz Österreich teil. Die Qualität und Vielfalt der Einreichungen sind unglaublich. Genau das ist es auch, was die unter Corona leidende Zeit braucht, nämlich positive Signale in die Zukunft, für die Bevölkerung und auch die Wirtschaft.

In einem Live-Streaming unter der Patronanz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen fand die Verleihung der Energy Globe Austria in sieben Kategorien statt.

Das steirische Unternehmen REDWAVE mit Sitz Nahe Gleisdorf gewann den begehrten Preis in der Kategorie Sustainable Plastics mit dem Projekt: „Prozessoptimierung von Recyclinganlagen zur Effizienzsteigerung stofflicher Ressourcen“.

Das Unternehmen, welches innovative und wirtschaftliche Lösungen in der Recycling- und Abfallaufbereitungsindustrie liefert, entwickelte eine intelligente Industrie 4.0-Softwarelösung, welche den gesamten Sortierprozess in einer Recyclinganlage überwacht, steuert und optimiert. So können etwa Anlagen zur Gewinnung von sortenreinen, wiederverwertbaren Kunststoffen wesentlich effizienter und kostengünstiger betrieben werden. Darüber hinaus garantieren laufende Optimierungsschritte die höchstmögliche Qualität der recycelten Materialien. Die Lebensdauer der gesamten Anlage sowie der einzelnen Maschinen wird auf Grund der konstanten Auslastung verlängert. Neben der Anwendung im Kunststoffrecyclingprozess kommt das neuartige Anlagensteuerungs- und Überwachungssystem von REDWAVE auch im Papier-, Glas- und Metallrecycling weltweit in Einsatz.

Mit diesem Digitalisierungsprojekt, das unter dem Namen „REDWAVE mate“ läuft, ist eine Lösung geschaffen, durch die die Kreislaufwirtschaft gestärkt und die Ressourceneffizienz gesteigert wird.
Silvia Schweiger-Fuchs, Geschäftsführerin von REDWAVE: „Es ist eine Ehre für uns, mit diesem landesweiten Umweltpreis ausgezeichnet worden zu sein. Österreich und Europa genießen weltweit gesehen einen sehr hohen Stellenwert hinsichtlich Abfallaufbereitungstechnologien. Unser Ziel ist es, diese Vorreiterrolle auch weiterhin aufrecht zu erhalten und Antworten für einen Weg Richtung Zero Waste zu finden.“

REDWAVE:
REDWAVE liefert innovative und wirtschaftliche Lösungen in der Recycling- und Abfallaufbereitungsindustrie und bietet profitable Wertstoffsortieranlagen sowie schlüsselfertige Abfallbehandlungsanlagen an. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Hersteller von sensorgestützten Sortiermaschinen in robuster Industriebauweise. REDWAVE stoppt nicht auf der Sensorebene sondern liefert das gesamte Sortiermaschinensystem und übernimmt somit die gesamte Verantwortung des Sortierergebnisses. Auch das gesamte Software- und Hardwarewissen befindet sich im Haus, um den Kunden die benötigte Flexibilität zu bieten und auf Markt- und Kundenbedürfnisse schnellstmöglich reagieren zu können.
REDWAVE ist weltweit tätig und hat neben dem Hauptsitz in Österreich weitere Niederlassungen in Deutschland, China, Singapur und den USA.

  • uploads/pics/_Sortiermaschinen_Herzstueck_einer_Recyclinganlage.jpg
  • uploads/pics/Grobschnitt_Drohnenflug_BTW_v01_3.jpg

Redwave a division of BT-Wolfgang Binder GmbH

Wolfgang Binder Str. 4, 8200 Eggersdorf
Österreich
+43 3117 25152-2200

Details


< Zurück zur Übersicht