< Zurück zur Übersicht

CEO Wolfgang Plasser

Rekordumsatz von Pankl Racing Systems im ersten Halbjahr 2016

08. August 2016 | 09:13 Autor: Pankl Racing Systems Österreich, Steiermark

Kapfenberg (A) Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016 erzielte die Pankl Gruppe mit einem Rekordumsatz von 95,4 m€ eine Umsatzsteigerung von 8,0% (H1 2015: 88,3 m€). Im Vergleich zum Vorjahr konnten vor allem im zweiten Quartal sehr erfreuliche Umsatzsteigerungen und Ergebnisverbesserungen erzielt werden.


in TEUR

H1 2016

H1 2015

VDG

Q2 2016

Q2 2015

VDG

Umsatzerlöse

95.385

88.299

8%

46.556

41.580

12%

EBITDA

14.543

13.334

9%

6.369

5.160

23%

EBIT

8.002

6.653

20%

3.062

1.814

69%

Ergebnis nach Steuern

5.489

4.533

21%

1.870

556

236%

EBITDA-Marge

15%

15%

-

14%

12%

-

EBIT-Marge

8%

8%

-

7%

4%

-


Wachstum konnte insbesondere im Racing-Geschäft des Segmentes Racing/High-Performance erzielt werden, weiter gewachsen ist auch der High-Performance Bereich. Weiterhin schwierig zeigt sich das Marktumfeld im Aerospace-Segment.

Deutliche Zuwächse gab es auch im operativen Ergebnis (EBIT). Nach 6,7 m€ im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte eine Steigerung um 20,3% auf 8,0 m€ im ersten Halbjahr 2016 erzielt werden. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 8,4% nach 7,5% im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Finanzergebnis lag mit -1,6 m€ deutlich schlechter als im ersten Halbjahr 2015 (-0,9 m€). Während im Vorjahr durch Entwicklung insbesondere des US-Dollars das Finanzergebnis positiv beeinflusst wurde, waren im ersten Halbjahr 2016 Verluste aus der Wechselkursentwicklung zu verzeichnen. Rückläufig im Vergleich zum Vorjahr war der Ertragssteueraufwand. Insgesamt betrug das Ergebnis nach Steuern zum Ende des ersten Halbjahres 2016 5,5 m€ (H1 2015 4,5 m€). Das den Aktionären der Pankl Gruppe zustehende Ergebnis betrug 5,6 m€ (H1 2015: 4,3 m€), was einem Gewinn je Aktie von 1,77 € entsprach (H1 2015: 1,36 €).

Weiterhin sehr erfreulich hat sich der Cashflow entwickelt. Vor allem aufgrund von Optimierungsmaßnahmen beim Working-Capital Management konnte der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit nach 8,2 m€ im ersten Halbjahr 2015 um 75% auf 14,3 m€ gesteigert werden. Unter Berücksichtigung der Investitionen in Höhe von 7,4 m€ (H1 2015: 6,9 m€) belief sich der Free Cash-Flow auf 6,8 m€ (H1 2015: 1,3 m€).

Segment Racing/High Performance
Gegenüber dem Vorjahr konnte der Umsatz um 10,1% auf 83,9 m€ gesteigert werden (H1 2015: 76,2 m€). Besonders erfreulich war die Entwicklung im Rennsportgeschäft an den Standorten in Österreich und England, welches sich durch gute Margen auszeichnet. Auch der Bereich High-Performance wuchs im ersten halben Jahr des laufenden Geschäftsjahres, insbesondere am Standort in der Slowakei, wobei das Wachstum im zweiten Quartal schwächer ausfiel als zu Jahresbeginn. Das operative Ergebnis (EBIT) konnte um 2,2 m€ von 5,2 m€ im ersten Halbjahr 2015 auf 7,4 m€ im ersten Halbjahr 2016 gesteigert werden. Die EBIT Marge stieg auf 8,8% (H1 2015: 6,8%).

Segment Aerospace
Nach wie vor ist die Nachfrage nach zivilen Helikoptern sehr gedämpft. In Folge dieser Marktsituation lag der Umsatz mit 11,8 m€ im ersten Halbjahr 2016 3,0% unter dem Vorjahreswert (H1 2015: 12,1 m€). Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 0,4 m€ (H1 2015: 0,5 m€), was einer EBIT-Marge von 3,1% (H1 2015: 3,9%) entspricht.

Ausblick
CEO Wolfgang Plasser: „Wir sind mit Umsatz und Ergebnis des ersten Halbjahres zufrieden. Der Geschäftsverlauf hat im Wesentlichen unseren Erwartungen entsprochen. Auch in den kommenden Monaten erwarten wir trotz zunehmender Volatilität im High Performance Bereich und einem weiterhin sehr schlechten Marktumfeld im zivilen Helikopterbereich, ein solides Ergebnis.
Das zweite Halbjahr wird auch wesentlich von intensiven Vorbereitungsmaßnahmen für zwei für Pankl sehr wichtige Ereignisse des nächsten Geschäftsjahres geprägt werden: Einerseits für die Inbetriebnahme unseres neuen High Performance Antriebswerkes in Kapfenberg und andererseits für das neue Formel 1 Reglement 2017.“

    Pankl Racing Systems AG

    Industriestraße West 4, 8605 Kapfenberg, Österreich
    +43 3862 33999-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht