< Zurück zur Übersicht

Übergabe der Hero-Urkunde vlnr: Laudator Stephan Blahut, Mittelstandshero Josef Zotter und Lobby der Mitte-Gründer Wolfgang Lusak (Foto: LdM/C. Krammer)

"Schoko-König" Zotter zum Mittelstandshero 2021 geehrt

25. November 2021 | 08:04 Autor: Lobby der Mitte / Lusak Consulting Startseite, Steiermark

Stegersbach/Riegersburg (A) Chocolatier Josef Zotter wurde beim exklusiven Lobby der Mitte-Event “6. Tag des Mittelstands” im großartigen neuen Erneuerbare Energie-Kompetenzzentrum solar.one in Stegersbach vor 60 begeisterten Mittelstandsbetrieben von der Jury der Plattform “Lobby der Mitte” für seine große Innovationskraft, seinen besonderen Mut und sein echtes Engagement für Nachhaltigkeit, Fairness und Ökologie als Mittelstandshero 2021 geehrt. Es gratulierten nicht nur Stephan Blahut vom Gewerbeverein mit einer mitreißenden Laudatio, sondern auch die Vertreter der anderen Mitveranstalter Hoteliervereinigung, Senat der Wirtschaft und Handelsverband.

Wolfgang Lusak, Vorsitzender der Mittelstandshero-Jury und Gründer der Lobby der Mitte: “Wir haben Josef Zotter deshalb als “Helden des Mittelstands” geehrt, weil er bewiesen hat, dass man letztlich zum Erfolg findet, wenn man sich nie unterkriegen lässt, nie aufgibt und immer an sich und seine Ideen glaubt. Zwei Mal ist er in seiner Unternehmer-Karriere in große Schwierigkeiten geraten und jedes Mal ist er daraus gestärkt hervor gegangen. Er hat alle Kriterien für diese Auszeichnung, nämlich Innovationskraft, mutige Strategie, Kooperationsfähigkeit und tiefes Verantwortungsbewusstsein mit Bravour erfüllt. Bravo also und Danke, lieber Josef, mit der Annahme dieser Ehrung gibst Du dem gesamten Mittelstand Zuversicht und der Lobby der Mitte die Möglichkeit etwas von Deinem Glanz in ihrer Arbeit für die Mitte der Gesellschaft zu nutzen.”

Der Laudator, Unternehmensberater und Generalsekretär des österreichischen Gewerbevereins, Stephan Blahut meinte in seiner brillanten, Josef Zotter in echter Begeisterung würdigenden Laudatio: “Josef Zotter, das ist ein Chocolatier, Bio-Landwirt und Andersmacher. So sieht ein wahrer Innovator aus, dem es gelungen ist mit unglaublicher Kreativität seinem Produkt – immer in der höchsten Qualitätsstufe – Kultstatus zu verleihen. Seine „handgeschöpften“ Schokoladekreationen sind im eigentlichen Wortsinne in aller Munde, 500 Geschmackssorten aus 400 unterschiedlichen Bio-Zutaten. Dutzende neue Produkte bringt er jährlich auf den Markt. Er experimentiert mit Leidenschaft und nützt sein “Bean-to-Bar-Werk”, um neue Schokolade-Erlebnisse zu schaffen. Wilde Kreationen in unglaublichen Kombinationen. Zotter ist als „Andersmacher“ Visionär und Genussmensch. Wider die lieblosen Massen, für höchste Qualität zur richtigen Zeit. Wider die „Monsterwirtschaft“ und den Konsumrausch ohne Sinn. Er, wir, alle können uns das nicht länger leisten. Und das müssen wir alle endlich verstehen: Irgendwann geht es darum, auch auf anderen Gebieten zu wachsen, persönlich, sozial, intellektuell. Jetzt müssen wir unseren Mut zusammenkratzen und Neues zulassen. Josef Zotter geht voran und pfeift sich weiter nix.”

Für die Betriebe des Mittelstands machte Josef Zotter in seiner Antwort auf die Ehrung und den Applaus auch die Notwendigkeit des Umdenkens und Neu-Denkens gerade in Krisensituationen zum Thema: “Mut zur Veränderung bedeutet Mut zur Disruption und zum Abschied von der Dekadenz! Vertraue nicht dem Markt und der Marktforschung, die sind dumm, vertraue auf Deine eigenen Ideen und neue Wege! Das Virus fordert uns noch immer und niemand hindert uns daran, Selbstverantwortung zu übernehmen und die Lage durch eigenes Handeln positiv zu beeinflussen. Lassen wir Neues zu, finden wir neue Angebote und Lösungen! Unternehmertum ist kein Hobby! Wir brauchen eine Kultur mit Weitblick und Visionen. Ohne Rückversicherung durch den Staat. Denn dadurch verliert ein Unternehmer seine Freiheit und den „Biss“. Es entstehen jetzt wieder viele kleine Shops. Leute, die sich wieder selbst in den Laden stellen und den Kontakt zu ihren Kunden haben möchten, auch flexible Öffnungszeitenmodelle können dafür Anreiz sein. Marken gewinnen wieder an Bedeutung, mein Versprechen muss ich einhalten, mich von der Masse abheben. Jeder muss seine Aufgaben wahrnehmen und seine Kompetenz einbringen, sonst geht nix weiter und wir kommen aus dieser Schockstarre nicht heraus. Danke für diese Anerkennung, ich nehme sie für meine tolle Familie und meine wunderbaren Mitarbeiter gerne an.”

  • Fröhlicher Josef Zotter während seiner Dankesworte (mit Lusak) (Foto: LdM/C. Krammer)
    uploads/pics/Lobby-d.-Mitte.12.11_c.k.-168-von-188.jpg
  • Josef Zotter beim begeisterten Schluss-Applaus (mit Lusak und Blahut) (Foto: LdM/C. Krammer)
    uploads/pics/Lobby-d.-Mitte.12.11_c.k.-170-von-188.jpg

zotter Schokoladen Manufaktur GmbH

Bergl 56, 8333 Riegersburg
Österreich
+43 3152 5554-0

Details


< Zurück zur Übersicht