< Zurück zur Übersicht

Werner Weihs-Sedivy, twingz Geschäftsführer

Twingz Kooperation mit deutscher QSC AG

10. Feber 2015 | 08:33 Autor: Scholz + Partner Steiermark, Niederösterreich

Graz (A) Das Start-up twingz startete mit vielen positiven Entwicklungen ins neue Jahr: Das junge österreichische Unternehmen konnte mit der QSC AG, Deutschlands führendem mittelständischen ITK-Dienstleister und Anbieter von cloudbasierten Lösungen für das Internet der Dinge (IoT) einen Kooperationsvertrag für Produkte im Energiemanagement abschließen. 

Basis der Kooperation ist das Produkt „eCoach“ von twingz in Verbindung mit der von der QSC-Tochtergesellschaft Q-loud GmbH entwickelten Cloud-Plattform „Solucon“ für intelligente IoT-Lösungen.

Das Start-up twingz entwickelt eine bahnbrechende Smart Energy Lösung zur Steuerung und Optimierung von Energieerzeugung und -verbrauch in Haushalten und Unternehmen. Damit ist es möglich erneuerbare Energie intelligent und effizient zu nutzen und noch dazu einzusparen. Der eCoach hilft bei der Kontrolle des Stromverbrauchs, spürt ineffiziente Geräte auf und hilft mit, den Gesamt-Energieverbrauch abzusenken. 

"Im Internet der Dinge spielt die Sicherheit der Daten eine sehr große Rolle“, kommentiert Werner Weihs-Sedivy, Geschäftsführer von twingz, die Kooperation: "Mit der QSC AG haben wir einen Partner gefunden, der uns genau diese Zuverlässigkeit und Flexibilität bietet, die für unsere Produkte so wichtig sind. Führende Industrieunternehmen in Österreich wie elk.at oder oekostrom.at nutzen diese Technologie bereits. Mit Stadtwerken in Deutschland und Österreich sind erste Proof-Of-Concept Umgebungen gestartet.“ 

Der eCoach ist ein erster Baustein einer ganzen Reihe von Lösungen, die das Unternehmen QSC für intelligentes Energiemanagement in Gebäuden plant: "Twingz verfügt als innovatives Softwareunternehmen über erstklassiges Know-how im Energiesektor und ist eine hervorragende Erweiterung unseres Portfolios“, fügt Thomas Surwald, Geschäftsführer der Q-loud GmbH, hinzu. "Zusammen mit unserer individuell programmierbaren Plattform für unterschiedliche Anwendungsfälle, kann QSC ihren Partnern und Kunden einen schnellen und sicheren Markteinstieg für Produkte aus dem Internet der Dinge ermöglichen.“ QSC betreibt Solucon ausschließlich in ihren eigenen Rechenzentren in Deutschland und an drei geographisch voneinander getrennten Standorten gleichzeitig. Diese so genannte „Zero Downtime Architektur“ sorgt maßgeblich für höchste Ausfallsicherheit. 

Mit dem optischen Sensor von twingz und eine von Q-loud entwickelte App kann der Nutzer jederzeit und von überall seinen Verbrauch überwachen und die Steckdosen fernsteuern – so wird aus Smart Energy ein Smart Home.  

Auf der Crowdinvesting Plattform GREEN ROCKET sammelt twingz gerade Geld für den weiteren Vertriebsaufbau und den europaweiten Markteintritt. Die Nachfrage nach eCoach Projekten aus Deutschland und Österreich ist groß. Noch im Dezember 2014 wurden mit insgesamt fünf Energieversorgungsunternehmen Geschäfte abgeschlossen, die ein Potential von 80.000 bis 120.000 Privat- und Geschäftskunden erschließen.

    twingz development GmbH

    Vogelgraben 76, 2392 Sulz im Wienerwald, Österreich
    +43(0)660 937 63 79
    [email protected]twingz.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht